Energiesparen

Ein Mädchen mit einer Energiesparlampe und einer Glühbirnezum Vergrößern anklicken
Nicht nur beim Licht kann Energie gespart werden.
Quelle: pix4U / Fotolia.com

Wo kann man Energie und gleichzeitig Energiekosten sparen? Was behindert das Energiesparen? Wie hilft die Politik beim Energiesparen? Was kann jeder Mensch selbst tun, um Energie zu sparen?

Wie und wo lässt sich Energie einsparen?

Energiesparen bedeutet, die gewünschte „Leistung“ mit weniger Endenergie (elektrischem Strom, Brenn- und Kraftstoffen) zu erreichen: zum Beispiel einen warmen und hellen Wohnraum zu haben oder ein Produkt herzustellen. Es heißt aber auch, einfach einmal auf etwas zu verzichten. Überall können wir Energie sparen: im Haushalt, in Industrie und Gewerbe und im Verkehr. Über die eingesparten Energiekosten zahlt sich das über kurz oder lang aus. Das bringt doppelten Nutzen: für die Umwelt und den Geldbeutel.

Doch es gibt viele Hemmnisse, die es verhindern, diese wirtschaftlichen Klima- und Umweltschutzmaßnahmen zu erschließen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Empfehlungen des Umweltbundesamtes an die Politik, um die Energieeffizienz zu steigern und den Energieverbrauch zu senken. Informationen helfen Verbraucherinnen und Verbrauchern, ihre Energiekosten zu senken.

Informationen zum Energiesparen im Verkehr finden Sie im Thema „Verkehr / Lärm“.

Zu wissen, wieviel Energie für welche Zwecke eingesetzt wird, ist essentiell. Während manche Energieeinsätze sinken, steigen andere. Unterschiedlich hoch sind auch die realisierbaren Energieeinsparpotenziale. Politische Instrumente sollen bewirken, dass Energie - ganzheitlich betrachtet - sparsamer und effizienter eingesetzt wird, was Energiekosten verringert und Umwelt und Klima schützt.