Immer mehr Verpackungsmüll

Gelbe Säcke mit Verpackungsmüllzum Vergrößern anklicken
Gelbe Säcke mit weggeworfenen Plastikverpackungen
Quelle: Zauberhut / Fotolia.com

In Deutschland werden so viele Verpackungen verbraucht wie nie zuvor - das zeigen die aktuellen Zahlen.

Im Jahr 2014 entstanden in Deutschland 17,8 Millionen Tonnen Verpackungsmüll – 2013 waren es noch 17,1 Millionen Tonnen. Alle Zahlen gibt es hier

Die Gründe für den Anstieg sind vielfältig: Immer mehr Menschen leben alleine, so werden - etwa bei Lebensmitteln, - kleinere Portionen statt Großpackungen gekauft. Auch der zunehmende „Außer-Haus-Verzehr“, wie der „Coffee to go“, und der boomende Versandhandel lassen die Verpackungsmenge steigen. Ein weiterer Trend geht zu „funktionalen Verpackungen“. Diese haben zusätzliche Funktionen, etwa leichteres Dosieren und Wiederverschließen von Getränken, und benötigen dafür oft mehr Material. Außerdem ist die Recyclingquote von Verpackungen im Jahr 2014 geringfügig um 0,4 Prozentpunkte auf 71,4 Prozent gesunken, so die jährliche Erhebung im Auftrag des Umweltbundesamts. 

Insgesamt produziert jede und jeder Deutsche fast eine halbe Tonne Haushaltsmüll im Jahr. 

Weniger Abfälle sind möglich, zum Beispiel, indem Produkte länger genutzt werden oder weiterverwendet werden. Eine der bekanntesten Lösungen sind Mehrwegverpackungen. Sie sparen Energie und Ressourcen. Mehrwegflaschen können bis zu 50 mal neu befüllt werden. Andere Mehrwegklassiker sind die Tragetasche aus Stoff oder der Einkaufskorb. Sie können viele Plastiktüten ersetzen, welche europaweit zunehmend ein Umweltproblem darstellen. 

Nützliche Helfer beim Vermeiden von Abfällen sind Tausch- oder Recyclingbörsen. Hier können gebrauchte Möbel Fahrräder oder anderer Hausrat an andere Menschen weitergegeben werden.

Weitere Tipps und Infos zur Abfallvermeidung gibt es im UBA-Ratgeber „Abfälle im Haushalt – Vermeiden, Trennen, Verwerten“. Der Ratgeber erklärt, wie Papier, Batterien, Plastik, Glas oder Bioabfall richtig entsorgt werden, was aus dem Restmüll in der grauen Tonne wird und wie Altholz und Batterien richtig entsorgt werden.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Verpackungsmüll  Abfall