Energiesparpaket für Haushalte & Energiesparkiste für Schulen

Das Bild zeigt eine hellgrüne Pappkiste mit einem Messgerät für Leerlaufverluste von Elektrogeräten im Vordergrundzum Vergrößern anklicken
Unser Energiesparpaket samt Messgerät können Sie kostenlos in Bibliotheken ausleihen.

Unser Energiesparpaket samt Messgerät können Sie kostenlos ausleihen.

Quelle: Clemens Hölter / Stiftung No-Energy

Das Umweltbundesamt stellt in Zusammenarbeit mit der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz Bibliotheken in ganz Deutschland mittlerweile mehr als 1.200 Energiesparpakete zur Verfügung. Hier können sie ausgeliehen und dann zuhause eingesetzt werden. Lehrerinnen und Lehrer können bei der Stiftung kostenlos Energiesparkisten für den Schulunterricht ausleihen.

Leihen Sie sich Ihr Energiesparpaket vor Ort aus

Das Paket enthält neben einem  Strommessgerät und einem Verlängerungskabel mit Ein-/Ausschalter eine ausführliche Bedienungsanleitung. Zusätzlich beinhaltet es wichtige Informationen zum Energiesparen vom Umweltbundesamt und verschiedene Materialien zum Bewerben des Angebotes für Bibliotheken.

Die Energiesparpakete können kostenlos ausgeliehen werden. Damit lässt sich zum Beispiel der Stromverbrauch durch Leerläufe oder im ausgeschalteten Zustand erkennen und verringern. “Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an! In vielen Haushalten lässt sich durch einfache Maßnahmen Strom sparen, zum Teil in Höhe eines dreistelligen Euro-Betrags pro Jahr“, erklärte UBA-Präsident Jochen Flasbarth beim Start der Aktion. „Mit dem Energiesparpaket helfen Bibliotheken den Nutzerinnen und Nutzern den aktuellen Stromverbrauch und mögliche Einsparpotenziale zu ermitteln.“

Elektrogeräte wie Computer, Radios oder DVD-Spieler haben eines gemeinsam. Sie verbrauchen auch dann Energie, wenn sie nicht genutzt werden: im Leerlauf, dem sogenannten Standby-Modus. Diese unnötige Energievergeudung verursacht in deutschen Privathaushalten und Büros jährlich Kosten von mindestens fünf bis sechs Milliarden Euro. Vor allem ältere Geräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen und Trockner verbrauchen meist unverhältnismäßig viel Strom. Daraus lässt sich allerdings nicht schließen, dass neue Geräte grundsätzlich sparsam mit Energie umgehen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen sind zum Teil recht groß. Der Energiekostenmonitor – ein Gerät zum Strom messen – bietet hierfür eine Lösung.

Mit dem Energiesparpaket können Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer einen guten Energiekostenmonitor ausleihen und damit die häuslichen „Stromfresser“ entlarven. Ein kleines Messgerät zeigt – zwischen Steckdose und zu untersuchendem Gerät gesteckt – den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. Mit dem Messgerät können zum Beispiel auch zuverlässig die jährlichen Betriebskosten des Kühlschranks ermittelt werden. Das beantwortet auch die Frage, ob sich eine Neuanschaffung im Vergleich zum alten Gerät beim Stromverbrauch rechnet.

Starten Sie ihre persönliche Stromwende. Im Angebot der Bibliothek finden sich auch weitere Medien zu den Themen Energiesparen und Klimaschutz. Die No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz gibt darüber hinaus Stromspartipps im Internet unter www.Stromwen.de. Ein Tipp lautet passend zum Projekt „Leihen statt Kaufen – auch das ist Umweltschutz“. Als Alternative zum Kauf trägt auch die Ausleihe von Büchern in Bibliotheken aktiv zum Klimaschutz bei. Denn ein Buch kann von vielen Menschen gelesen werden. Das spart Ressourcen und schont Ihren Geldbeutel. Deutschland hat eine sehr gute Präsenz von Bibliotheken.

Unter der Adresse www.Energiekostenmonitor.de finden Sie die Bibliotheken, bei denen Sie aktuell Energiesparpakete ausleihen können. Sollte Ihre Bibliothek nicht dabei sein, fragen Sie vor Ort nach, ob nicht Interesse besteht bei diesem wichtigen Projekt mitzumachen. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie unter www.no-energy.de.

  • Eine Karte zeigt die Standorte der Bibliotheken, bei denen Sie das Energiesparpaket ausleihen können.
    Bibliotheken, bei denen Sie das Energiesparpaket ausleihen können

    Bibliotheken, bei denen Sie das Energiesparpaket ausleihen können

    Quelle: Clemens Hölter / Stiftung No-Energy
  • Der Energiemonitor misst die Leerlaufverluste eines DVD-Players
    Leerlaufverlusten auf der Spur

    Leerlaufverlusten auf der Spur

    Quelle: No Energy
  • Umweltzeichen Blauer Engel" mit den Zusätzen "schützt das Klima" und "weil messgenau und energieeffizient"
    Das im Paket verwendete Messgerät wurde 2014 mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet.
    Quelle: Blauer Engel
<>

Die Energiesparkiste für den Schulunterricht

Das Thema Leerlaufverluste und Energiesparen lässt sich ganz anschaulich auch im Schulunterricht behandeln: mit der Energiesparkiste. Lehrerinnen und Lehrer können sie kostenlos bei der No-Energy-Stiftung bestellen.

Die Kiste enthält unter anderem Informationsbroschüren, Unterrichtsmaterialien und Energiekostenmonitore, mithilfe derer man den Stromverbrauch bei ausgeschalteten Geräten „aufspüren” kann.

aufgeklappte Kiste mit Strom-Messgeräten, die in einer Steckerleiste stecken und auf einer Digitalanzeige den Stromverbrauch anzeigen
Energiesparkiste für Schulen mit Strom-Messgeräten
Quelle: Clemens Hölter / Stiftung No-Energy
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Energiesparen  Stromsparen  Leerlaufverluste  Energiesparpaket