Titelbild Hintergrund Februar 2017
Chemikalien

Dioxine und dioxinähnliche PCB in Umwelt und Nahrungsketten


Dioxine und dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle (dl-PCB) gehören zu den gefährlichsten Umweltgiften. Obwohl die Dioxin-Emissionen seit 1990 in Deutschland und Europa deutlich verringert und der Einsatz von PCB 1989 verboten wurde, kommen Dioxine und PCB aufgrund ihrer Langlebigkeit noch immer in der Luft, im Boden oder in Gewässersedimenten vor und gelangen so in die Nahrungskette von Tier und Mensch. Um das zu vermeiden, ist es notwendig, alle Quellen aufzuspüren und die Belastungen der Umwelt weiter zu minimieren. Das aktualisierte Hintergrundpapier des Umweltbundesamtes informiert ausführlich über die Zusammenhänge zwischen der Belastung von Umwelt und tierischen Nahrungsmitteln durch Dioxine und dl-PCB - von der Entstehung über den Transfer in die Nahrungsketten bis zu den Wirkungen auf den Menschen. 

Reihe
Hintergrundpapier
Seitenzahl
48
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Anja Behnke, Anna Böhnhardt, Bernd M. Bussian, Katrin Blondzik, Ute Dauert, Ina Fettig, Philipp Gärtner, Evelyn Giese, Kristina Juhrich, Rainer Konietzka, Gerlinde Knetsch, Jan Koschorreck, Christiane Markard, Andrea Minkos, Heinz-Jörn Moriske, Sebastian Plickert, Ulrike Pirntke, Marianne Rappolder, Simone Schmidt, Christa Schröter-Kermani, Jens Utermann
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
4911 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
46