Publikation:Rechtliche Instrumente zur Förderung des nachhaltigen Konsums - am Beispiel von Produkten
Wirtschaft | Konsum, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Rechtliche Instrumente zur Förderung des nachhaltigen Konsums - am Beispiel von Produkten


Die durch immer kürzere Innovations- und Lebenszyklen von Gütern gekennzeichnete Kon-sumgesellschaft der Gegenwart bedingt global enorme Produkt- und Warenströme. Betrachtet man die heute vorherrschenden Konsummuster, so stehen die hierdurch verursachten Umweltprobleme im Widerspruch mit den Grundsätzen der Nachhaltigkeit. Für das Ziel, eine nachhaltige Gesellschaft zu realisieren, ist eine Einflussnahme auf das Konsumverhalten der Verbraucher durch politische Steuerung und rechtliche Regulierung eine zwingende Notwendigkeit. Bislang fokussieren rechtliche Vorschriften und wissenschaftliche Studien indes vornehmlich auf die Hersteller und Vertreiber von Produkten. Die rechtliche Aufarbeitung von Möglichkeiten zur Steuerung und Förderung eines nachhaltigen Konsumverhaltens hingegen ist bislang über erste Ansätze nicht hinaus gekommen.

Reihe
Texte | 24/2012
Seitenzahl
123
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Prof. Dr. Sabine Schlacke, Michael Stadermann, Moritz Grunow
Sprache
Deutsch
FKZ
363 01 348
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
3565 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
152