Pkw und leichte Nutzfahrzeuge

Automobilverkehr im Stauzum Vergrößern anklicken
Grenzwerte für Pkw-Emissionen sind von der EU vorgegeben.
Quelle: Pavel Losevsky / Fotolia

Die Schadstoffemissionen und klimaschädlichen CO2-Emissionen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen werden durch europaweite Richtlinien und Verordnungen reguliert.

Europäische Abgas-Gesetzgebung

Für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge gelten Richtlinien und Verordnungen. Hier sind Grenzwerte und Prüfprozeduren für Emissionen und Verdunstungen festgelegt. Sie sollen helfen, die Emissionen von Luftschadstoffen zu mindern.

Die Emissionsgrenzwerte in Gramm pro Kilometer (g/km) werden seit 1992 – mit Einführung der europäischen Richtlinie 91/441/EWG (Euro 1) – stufenweise verschärft. Mit der Pkw-Emissionsstufe Euro 3 wird der Startvorgang des Motors bei der Emissionsmessung mit einbezogen und auch bei tiefen Temperaturen (-7 C) gemessen.

Seit 2005 wird die On-Board-Diagnose (OBD) vorgeschrieben. Sie warnt während des Fahrzeugbetriebs vor möglichen Grenzwertüberschreitungen durch ein defektes Schadstoffminderungssystem.

Bei Stickoxiden dürfen Diesel-Pkw der Stufe Euro 4 noch etwa dreimal so viel emittieren wie Otto-Pkw. Um eine weitere deutliche Minderung der Emissionen von Dieselruß und Stickstoffoxiden zu erreichen, werden die Grenzwerte für diese Schadstoffe bei Diesel-Pkw mit den darauffolgenden Eurostufen noch einmal deutlich abgesenkt.

Bei den Partikelemissionen erfolgt eine Reduzierung der Partikelmasse von 25 mg/km bei Euro-4-Pkw auf fünf mg/km bei Euro 5 und 6 (hier sowohl für Otto- und Diesel-Pkw als auch für leichte Nutzfahrzeuge aller Gewichtsklassen).

Bei Euro-6-Otto-Pkw liegt der Grenzwert für Stickstoffoxide bei 60 mg/km und damit um nur ein Viertel unter dem Grenzwert für Euro-6-Diesel-Pkw. Euro 6 wird für alle neuen Pkw-Typen ab September 2014 und ab September 2015 für alle neuen Pkw verbindlich sein. Bei leichten Nutzfahrzeugen sind die Abgasgrenzwerte nach Fahrzeuggewicht (Bezugsmasse) gestaffelt.

<>

Europäische CO2-Gesetzgebung

Die CO2-Emissionen von neuen Pkw werden stufenweise bis zum Jahr 2015 auf 120 g/km und ab dem Jahr 2020 auf 95 g/km begrenzt. Für leichte Nutzfahrzeuge liegt der CO2-Zielwert bei 175 g/km ab dem Jahr 2017 und 147 g/km ab dem Jahr 2020.
Die Verordnungen EG Nr. 443/2009 und EG Nr. 510/2011 (s. Links) regulieren die CO2-Emissionen von Pkw-Neuwagen und neuen leichten Nutzfahrzeugen.