CDs und DVDs

Ein Haufen voller CDszum Vergrößern anklicken
CDs und DVDs können recycelt werden.
Quelle: Spectral-Design / Fotolia.com

Unsere Tipps

  • CDs und DVDs gehören nicht in die Mülltonne: Entsorgen Sie die wertvollen Scheiben über Rücknahmesysteme.
  • Kaufen Sie größere Rohling-Stückzahlen erst, wenn Sie sicher sind, dass Brenner und Abspielgerät damit harmonieren.
  • Nutzen Sie mehrfach beschreibbare CDs.

Gewusst wie

CDs und DVDs bestehen überwiegend aus Polycarbonat, einem hochwertigen und verhältnismäßig teuren Kunststoff. CDs und DVDs lassen sich mit geringem Aufwand recyceln. Aus dem aufbereiteten Polycarbonat können zum Beispiel Produkte für die Medizintechnik, die Automobil- und die Computerindustrie, aber auch wieder CDs und DVDs hergestellt werden. Eine Verwertung ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern hilft auch Erdöl zu sparen.

Richtig entsorgen: CDs und DVDs gehören nicht in die Mülltonne: Entsorgen Sie die wertvollen Scheiben über speziell dafür vorgesehene Rücknahmesysteme. Erfragen Sie bei ihrer örtlichen Abfall- und Umweltbehörde, ob eine Rückgabemöglichkeit in Ihrer Nähe besteht. Die CD- und DVD-Verpackung hingegen gehört in die Gelbe Tonne. Bei sensiblen Daten empfiehlt es sich, die Scheiben durch mehrere Kratzer über die Breite der lesbaren Seite unbrauchbar zu machen. Bei hochsensiblen Daten besteht die Möglichkeit, diese mit Hilfe eines geeigneten Aktenvernichters zu zerkleinern.

Achtung: Angesichts der geringen Menge an Kunststoff ist es nicht sinnvoll, extra mit dem Auto irgendwo hinzufahren, um CDs und DVDs zu entsorgen. Auf diese Weise würde man mit dem Auto mehr Erdöl verbrauchen, als man durch die Wiederverwertung der CDs/DVDs einsparen kann.

Pfleglich behandeln: CDs und DVDs sind empfindliche Scheiben. Bei pfleglicher Behandlung können Sie die Lebenszeit der Scheiben verlängern und damit auch Ihre Daten länger sichern:

  • Rohlinge immer am Rand oder an der Öffnung in der Mitte anfassen. Fingerabdrücke, Kratzer und Staub verringern die Lebensdauer.
  • Nur mit wasserfesten Faserschreibern ohne Lösungsmittel beschriften.
  • Verwenden Sie keine Etiketten, da hierdurch Daten unleserlich werden können.
  • Lagerung an einem kühlen, dunklen Ort, um die Daten langfristig auslesen zu können.
  • Reinigung mit einem weichen, fusselfreien Baumwolltuch. Bei starker Verschmutzung kann auch etwas Wasser benutzt werden.


Was Sie noch tun können:

  • Nutzen Sie mehrfach beschreibbare CDs: Achten Sie auf den Zusatz „RW“ für „wiederbeschreibbar“ (rewriteable).
  • Achten Sie darauf, dass der Rohling zum Brenner und Abspielgerät passt. Die Hersteller der Geräte geben in der Bedienungsanleitung oder auf ihrer Website an, mit welcher Rohlingmarke die Geräte am besten harmonieren.
  • Falls beim Brennen Probleme auftreten, reduzieren Sie die Brenngeschwindigkeit.
  • Initiieren Sie gegebenenfalls eine lokale Sammelstelle. Folgende Firmen nehmen CDs/DVDs kostenlos zurück: BlueBoxx GmbH, Newcycle Kunststofftechnik GmbH, Pro Cell e.V. (Remedia), Ruperti Werkstätten.
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 CD-ROM