Cover Texte 73/2015 Gerechtigkeit im Umweltrecht
Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Gerechtigkeit im Umweltrecht


Ziel des Forschungsberichts ist es, den Diskurs zur Umweltgerechtigkeit in Deutschland mit einer rechtswissenschaftlichen Betrachtung zu erweitern. In Abgrenzung zum weiten Begriff der „Umweltgerechtigkeit“ bildet der Kernbereich des Umweltrechts den Anknüpfungspunkt dieser Untersuchung. Ausgangspunkt der Untersuchung bildet die rechtsphilosophische Gerechtigkeitsdebatte, in deren Zentrum die diskursiven und kritischen Theorien der Gerechtigkeit stehen. Daran schließt sich eine Untersuchung an, welche Gerechtigkeitsanforderungen im Umweltvölker-, Europa- und Verfassungsrecht Niederschlag gefunden haben. Schließlich wird analysiert, in welchen Regelungen des nationalen Rechts der Luftreinhaltung sich Umsetzungsbeispiele der Gerechtigkeitskonzepte finden lassen. Vor diesem Hintergrund werden Optionen zu einer verbesserten Umsetzung der Gerechtigkeitskonzepte im Recht der Luftreinhaltung präsentiert.

Reihe
Texte | 73/2015
Seitenzahl
198
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Andreas Hermann, Silvia Schütte, Univ.-Prof. Dr. Martin Schulte, Kathleen Michalk
Kurzfassung
Weitere Dateien
Sprache
Deutsch
FKZ
3713 18 100
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2512 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
124