Titelseite der Publikation Texte 19/2017 Strategien zur effektiven Minderung des Schienengüterverkehrslärms
Verkehr | Lärm

Strategien zur effektiven Minderung des Schienengüterverkehrslärms


Die in Deutschland verkehrende Güterwagenflotte wird mit dem Fahrplanwechsel 2020/2021 von Grau-Guss-Bremssohlen zu Kunststoffbremssohlen umgerüstet sein. Erwartet wird dadurch eine Lärmminderung von bis zu 10 dB(A). Es verbleibt ein weiterer Lärmminderungsbedarf von ca. 10 -15 dB(A), um Menschen effektiv vor dem Schienengüterverkehrslärm zu schützen. Die vorliegende Studie beschreibt technische Lärmminderungsmaßnahmen an den Lokomotiven, den Güterwagen, der Infrastruktur sowie politische Instrumente zur Durchsetzung dieser Maßnahmen, wie zum Beispiel ein weiterentwickeltes Anreizsystem. Daneben wird zur Lärmüberwachung ein Lärm-Monitoring-System in seinen Grundsätzen entworfen.

Reihe
Texte | 19/2017
Seitenzahl
361
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Kay Mitusch, Christoph Gipp, Andreas Brenck, Markus Hecht, Gernoth Götz, Sascha Liebing, Thomas Siefer, Christina Jakob, Matthias Jelinski, Eckhard Pache, Maike Richtert
Sprache
Deutsch
FKZ
3712 54 100
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
8362 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
253