Werkzeuge der Anpassung

Die Anpassung an den Klimawandel bringt viele Herausforderungen mit sich. Damit Sie sich orientieren und über Chancen und Risiken für Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Kommune informieren können, stellen das Umweltbundesamt und verschiedene weitere Akteure eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung. Sie helfen dabei, die Folgen des Klimawandels zu bewerten, Risiken zu minimieren und Chancen zu nutzen.

Inhaltsverzeichnis

 

Tools des Kompetenzzentrums Klimafolgen und Anpassung am Umweltbundesamt

Werkzeuge der Anpassung - EinstiegssbildTatenbankMonitoringberichtProjekte und StudienKlimalotse

Klimalotse:
Der Klimalotse ist ein Online-Leitfaden, der sich vor allem an Städte und Gemeinden richtet. Im April 2016 wurde der Klimalotse umfassend überarbeitet, das Werkzeug ist nun flexibler ausgelegt und betrachtet viele Aspekte der Anpassung an Klimaveränderungen tiefgehender als zuvor: Über fünf Module unterstützt das Instrument Städte und Gemeinden wahlweise beim Erreichen von unterschiedlichen Zielen: Je nach Bedarf können sie (1) eine einfache Anpassungsstrategie entwickeln, (2) eine integrierte Klimaschutz und -anpassungsstrategie erstellen oder (3) einzelne Maßnahmen zur Anpassung an Folgen des Klimawandels planen und umsetzen.
Auf der Website können Entscheidungstragende in Städten und Gemeinden erprobte Vorlagen herunterladen; zum Beispiel zur Dokumentation vergangener Extremereignisse oder auch eine Blaupause für die Erstellung einer Strategie. Für die Bearbeitung besonders herausfordernder Aufgaben liefert der Klimalotse Hilfestellungen, beispielsweise über bewährte Tipps von Akteuren aus der Praxis oder in Form von Links zu anderen Instrumenten.
Der Klimalotse ist deutschsprachig.

Tatenbank:
Die Tatenbank stellt beispielhafte Anpassungsmaßnahmen unterschiedlicher Akteure vor. Sie bietet für alle Interessierten ein Forum, um Anpassungsprojekte eigenständig einzutragen und Anregungen für effektive Maßnahmen zu bekommen. Der Schwerpunkt der Tatenbank liegt auf lokalen und regionalen Maßnahmen, die in Deutschland bereits durchgeführt wurden oder sich noch in der Umsetzung befinden.
Die Tatenbank ist deutschsprachig.

Projektkatalog:
Der Projektkatalog dokumentiert wissenschaftliche Projekte aus Deutschland und Mitteleuropa, die Grundlagenwissen zum Thema Anpassung an den Klimawandel generieren. Er informiert Akteure aus der Forschung und Forschungsförderer, indem er vorhandenes Wissen über Klimafolgen und Anpassung zusammenführt.
Der Projektkatalog ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

KomPass: Klimalotse

 

Tools für Kommunen

Stadtklimalotse:
Im Forschungsprogramm KlimaExWoSt wurde mit dem Stadtklimalotsen ein Instrument zur Unterstützung von Entscheidungen für mittlere und kleinere Kommunen - insbesonere für die Stadtplanung - geschaffen. Es hilft Kommunen bei der Einschätzung der eigenen Betroffenheit in zehn Handlungsfeldern. Kern des Tools ist eine Datenbank mit ca. 140 Anpassungsmaßnahmen, die dem Nutzer die Auswahl passender, kontextspezifischer Maßnahmen erleichtern soll.
Der Stadtklimalotse ist deutschsprachig.

KlimaScout:
Der durch das Klima-Bündnis betreute KlimaScout begleitet Gemeinden und Kommunen bei der Entwicklung einer geeigneten Anpassungsstrategie. Die als Internet-Enzyklopädie konzipierte Plattform ist in vier Module unterteilt und gibt Anregungen für die Ausarbeitung eigener Lösungsansätze.
Der KlimaScout ist deutschsprachig.

Adaptation Compass:
Das im Rahmen des europäischen Kooperationsprojekts „Future Cities“ entwickelte Anpassungstool bietet Mitarbeitern in Stadtverwaltungen mithilfe einer Arbeitsmappe sowie zahlreichen verlinkten Dokumenten Informationen zur Bestimmung der eigenen Betroffenheit und zur Identifizierung von sektorenübergreifenden Anpassungsmaßnahmen.
Der Adaptation Compass ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

JELKA:
JELKA wurde zusammen mit der Jenaer Anpassungsstrategie an den Klimawandel entwickelt. Auf Grundlage einer Open Office-Datenbank ermöglicht das Tool das Auffinden und Priorisieren von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in der Region Jena.
JELKA ist deutschsprachig.

 

Tools für Unternehmen

Klimacheck - Management von Klimarisiken
Der im Auftrag des BMWi entwickelte Klimacheck unterstützt Unternehmen bei der Identifikation klimabedingter Risiken und der Entwicklung erster Ansätze zum Umgang mit diesen Risiken. Der Klimacheck richtet sich dabei explizit an mittelständische Unternehmen des produzierenden Gewerbes, kann aber auch in anderen Geschäftsbereichen, etwa der Logistik, angewandt werden. Der Klimacheck umfasst zwei Elemente: Der Klimacheck-Leitfaden bietet eine inhaltliche Einführung in klimabezogene Risiken für Unternehmen in Deutschland. Das Klimacheck-Tool führt Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe mit vier aufeinander aufbauenden Modulen schrittweise an den Umgang mit Klimarisiken heran. 

QuickCheck:
Der im Rahmen des Forschungsprojekts nordwest2050 entwickelte QuickCheck unterstützt Unternehmen dabei, die eigene Betroffenheit gegenüber den Folgen des Klimawandels zu bewerten.
Der QuickCheck ist deutschsprachig.

Adaptus:
Adaptus, das im Zuge des dynaklim-Projekts entwickelte Anpassungstool für Unternehmen, hilft Betrieben mithilfe eines Leitfadens und einer Arbeitsmappe bei der Einschätzung ihrer Verwundbarkeit gegenüber den Folgen des Klimawandels sowie bei der Ableitung von Handlungsprioritäten für eine unternehmerische Anpassungsstrategie.
Adaptus ist deutschsprachig.

klimAix:
Das im Rahmen des Forschungsprogramms KlimaExWoSt entwickelte Tool klimAix kann sowohl als Online-Anwendung als auch in Form eines Leitfadens genutzt werden. Hintergrund bildet die klimagerechte Gewerbeflächenentwicklung in der StädteRegion Aachen. Vorrangiges Ziel des Tools ist es, die Anfälligkeit von Unternehmen gegenüber extremen Wetterereignissen zu identifizieren und auf dieser Basis entsprechende Anpassungsmöglichkeiten zu benennen. Es richtet sich neben Unternehmen auch an Wirtschaftsförderer und Planungsbehörden.
klimAix ist deutschsprachig.

LandCaRe-DSS:
Das System LandCaRe-DSS wendet sich an landwirtschaftliche Betriebe und unterstützt deren Entscheidungsfindung, indem es geeignete Anpassungsoptionen mithilfe interaktiver Szenarien ermittelt. Das Tool ermöglicht die Berechnung von Veränderungen einzelner Klimaelemente und klimaabhängiger Indikatoren wie den Beginn der Wachstumsperiode sowie die Abschätzung der Auswirkungen dieser Änderungen.
Das LandCaRe-DSS ist deutschsprachig.

 

Allgemeine Tools

DSS-WuK:
Das Decision Support System Wald und Klimawandel ist im Rahmen von klimazwei entstanden. Es betrachtet mögliche Szenarien der Waldentwicklung und unterstützt seinen Nutzer auf diese Weise bei der Wahl geeigneter Baumarten vor dem Hintergrund des Klimawandels. Mithilfe eines klimasensitiven, standortabhängigen Wachstumssimulators wird die veränderte Wachstumsdynamik beschrieben und anschließend ökonomisch bewertet.
Das DSS-WuK ist deutschsprachig.

Internationale Tools

SALDO:
Im Kontext des österreichischen Forschungsprogramms StartClim wurde das Tool SALDO entwickelt. Es unterstützt seine Nutzer bei der Bewertung und Priorisierung von Anpassungsmaßnahmen in verschiedenen Bereichen. Mittels vordefinierter Kriterien werden sowohl die Wirkungen als auch die Synergien und Konflikte einer Maßnahme in Form von Netzdiagrammen dargestellt.
SALDO ist deutschsprachig.

RiskPlan:
RiskPlan haben die Schweizer Bundesämter für Umwelt und Bevölkerungsschutz zusammen entwickelt. Mit diesem Tool können Risiken durch Gefährdungen wie Hochwasser, Hitzewellen oder Stromausfall abgeschätzt und räumlich verortet werden. Daneben bietet es die Möglichkeit, das Gesamtrisiko im betrachteten Raum vor und nach Schutzmaßnahmen zu quantifizieren und so die Kostenwirksamkeit dieser Maßnahmen zu bewerten.
RiskPlan ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

EU Adaptation Support Tool:
Das von der europäischen Umweltagentur entwickelte EU Adaptation Support Tool unterstützt den Nutzer bei der Entwicklung eines Klimaanpassungsplans und dessen Monitoring. Darüber hinaus bietet es Zugriff auf verschiedene weitere Quellen und Werkzeuge.
Das EU Adaptation Support Tool ist englischsprachig.

Adaptation Wizard:
Der Adaptation Wizard von UKCIP unterstützt Organisationen bei der Anpassung an den Klimawandel anhand von fünf Schritten. Von der Zielsetzung und einer Bewertung der eigenen Verwundbarkeit gegenüber dem aktuellen und dem künftigen Klima führt der Adaptation Wizard seinen Nutzer zur Identifizierung und Umsetzung passender Anpassungsmaßnahmen. Der fünfte Schritt beinhaltet ein Monitoring der eigenen Anpassungsbemühungen.
Der Adaptation Wizard ist englischsprachig.

Eine Übersicht über weitere hilfreiche Tools, die für Großbritannien entwickelt wurden, findet sich auf der Seite des UKCIP.