Transport

Kompakt, mobil, urban: Stadtentwicklungskonzepte zur Verkehrsvermeidung im internationalen Vergleich


Der motorisierte Strassenverkehr gilt schon lange als ein Umweltfaktor, der für gravierende Belastungen verantwortlich ist. Trotz erheblicher Reduzierung des Schadstoffausstosses bei neuen Fahrzeugen, die in den letzten Jahren erreicht werden konnte, sind die verkehrsbedingten Umweltbelastungen - auch durch das anhaltende Verkehrswachstum - insgesamt kaum geringer geworden. Dabei hängt die weitere Verkehrszunahme auch deutlich mit Veränderungen der Siedlungsstruktur - vor allem mit Zersiedlung - zusammen. Verkehr umwelt- und stadtvertraeglicher zu gestalten, erfordert demnach nicht nur weiterhin technische Innovationen an den Fahrzeugen und eine Förderung der weniger problematischen Verkehrsmittel wie von Fahrrad, Bahn, Bus und des einfachen Gehens, sondern auch bessere Konzepte für die Entwicklung von Siedlungsstrukturen, um zumindest weiteres Verkehrswachstum zu vermeiden. (Difu-Beiträge zur Stadtforschung Nr. 24)

Die Publikation ist vergriffen, kann aber in der Fachbibliothek Umwelt entliehen werden.

Series
UBA-Beteiligungen
Number of pages
491
Year of publication
Author(s)
Apel, u.a.
Language
German
Publisher
Deutsches Institut für Urbanistik
Price
49,95 €
Print version
not available
rated as helpful
195
Share:
Article:
Printer-friendly version
Tags:
 Straßenverkehr  Internationaler Vergleich  Verkehrsplanung  Stadtentwicklung  Ökologischer Faktor