Karlsruher Klimaanpassungsstrategie 2021

  • Abbildung eines Thermometers, das über 30° anzeigt.
    Karlsruher Klimaanpassungsstrategie 2021, Quelle: Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz
<>

Karlsruhe hat die Klimaanpassungsstrategie 2021 - Monitoringbericht und 1. Fortschreibung durch den Gemeinderat beschlossen und veröffentlicht.
Bereits 2013 hatte Karlsruhe eine Klimaanpassungsstrategie veröffentlicht und war damit eine der ersten Städte in Deutschland, die das Thema Anpassung an den Klimawandel mit einer eigenen Strategie anging. Nun liegen Fortschreibung sowie Monitoringbericht vor. Hierin veranschaulichen unterschiedliche Indikatoren die Klimaentwicklung, die Folgen des Klimawandels und die Anpassung an den Klimawandel für Karlsruhe. Der Maßnahmenkatalog dokumentiert den Umsetzungsstand der bisherigen Maßnahmen und gibt für jede Maßnahme einen Ausblick für die weitere Umsetzung in den kommenden Jahren. Auch neue Maßnahmen sind geplant.

Insgesamt verfolgt die Stadtverwaltung 85 Klimaanpassungsmaßnahmen. Weil die Anpassung an den Klimawandel ein Querschnittsthema ist, setzen zahlreiche Dienststellen und städtische Gesellschaften die Maßnahmen um. Diese sind in 16 Handlungsfeldern zusammengefasst und decken damit alle Arbeitsbereiche ab, in denen die Stadt vom Klimawandel betroffen ist.
Ein Schwerpunkt der Klimaanpassungsstrategie ist die Vorsorge vor Hitze, sowohl im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Gesundheitsvorsorge als auch in Bezug auf Stadtplanung und Stadtgrün sowie in vielen anderen Bereichen. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Umgang mit Trockenheit und dessen Folgen, vor allem im Wald sowie mit Blick auf die Stadtbäume. Die Vorsorge vor Starkregenereignissen und der Hochwasserschutz sind weitere wichtige Anliegen, die vor allem durch die Maßnahmen in den Handlungsfeldern Stadtentwässerung und Oberflächengewässer umgesetzt werden.
Bereits umgesetzte Maßnahmen werden auf einer interaktiven Karte verzeichnet, beispielsweise die Installation von öffentlichen Trinkwasserspendern, der Bau von Rasengleisen und die Ausweisung und Gestaltung multifunktionaler Flächen.

Der Maßnahmenteil mit seiner Vielfalt von Maßnahmen zur Klimaanpassung enthält Informationen zu den Schritten der Umsetzung, zu Kosten und Erfolgsbewertung. Ihn können auch andere Städte als Grundlage für die Erarbeitung von Klimaanpassungskonzepten und die Umsetzung von Klimaanpassungsaktivitäten verwenden.

Wie wurde die Maßnahme umgesetzt?

MaßnahmenträgerStadt Karlsruhe
http://www.karlsruhe.de

Steuerungsinstrumente

Wie erzielen Sie mit Ihrer Maßnahme eine Wirkung?Informationsbereitstellung und Sensibilisierung, Planungsinstrument (z.B. Landschaftsplan), Rechtsinstrument oder Regulierung (z.B. Ge- und Verbote)

Beteiligung und Finanzierung

Wurden neben den Kooperationspartnern andere Personengruppen/Institutionen in die Planung/Umsetzung der Maßnahmen eingebunden?Breite Öffentlichkeit, Presse

Wissenschaft, Gutachterbüros, Öffentliche Verwaltung

Erläuterungzwei digitale Beteiligungsveranstaltungen
Wie hoch waren die (geschätzten) Kosten für die Umsetzung?

Eigenmittel der Stadt

Mit welchen Mitteln wurde die Maßnahme finanziert?Kommune

Erfolg und Nutzen

Welche Erfolge konnten Sie mit Ihrer Maßnahme erzielen?

Der bisherige Umsetzungsstand aller Klimaanpassungsmaßnahmen in Karlsruhe wurde im Maßnahmenkatalog der Klimaanpassungsstrategie 2021 umfassend für jede Maßnahme in einem detaillierten Steckbrief dokumentiert. Zu jeder Maßnahme finden sich Angaben beispielsweise zu wichtigen Umsetzungsschritten, zu Kosten, Hindernissen bei der Umsetzung und zur Erfolgsbewertung.
Darüber hinaus zeigt der Monitoringbericht anhand verschiedener Indikatoren die Klimaentwicklung in Karlsruhe, die Klimafolgen in verschiedenen Handlungsfeldern und macht den Fortschritt der Klimaanpassung anhand ausgewählter Kenngrößen nachvollziehbar.

ErläuterungEin Monitoring- und Evaluationskonzept wird noch erarbeitet.
Erzielt die Maßnahme über Klimaanpassung hinaus positive Nebeneffekte?Nein

Hindernisse und Konflikte

Wirkt sich die Maßnahme negativ auf andere Bereiche aus?Nein
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden