BIKASA - Bildungsmodule zur Klimaanpassung für den Agrarsektor Sachsen-Anhalts

  • Fotografie eines Ackerbodes von oben. Im durch Trockenheit zerfurchten Boden wachsen einzelne, kleine, grüne Pflanzen.
    Trockener Ackerboden ist eine häufige Folge des Klimawandels für den Agrarsektor
  • Screenshot eines E-Learning Moduls des Projekts mit Beschriftung der einzelnen Elemente
    BIKASA - Beispiel E-Learning Modul
  • Zusammengesetzter Screenshot des Selbsttests des Projektes. Der erste Screenshot zeigt die Testoberfläche vor der Auflösung, der zweite diese nach der Überprüfung mit Anzeige der richtigen/falschen Angaben.
    BIKASA - Selbsttest mit Direct-Feedback
<>

Mit dem Projekt BIKASA soll ein innovatives Bildungsangebot zur Klimaanpassung für den Agrarsektor Sachsen-Anhalts entwickelt werden.
Der Agrarsektor besitzt in Sachsen-Anhalt einen hohen ökonomischen Stellenwert. Die Vulnerabilität der Landwirtschaft gegenüber dem Klimawandel wird für dieses Bundesland besonders hoch eingeschätzt. Besondere Problemfelder sind dabei die Wasserverfügbarkeit für die pflanzliche Biomasseproduktion und die Bodenerosion. Mithilfe der Bildungsmodule sollen in der Landwirtschaft tätige Akteure (Behörden, Berater, Landwirte) sowie Auszubildende und Studentinnen und Studenten stärker für die Notwendigkeit der Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen sensibilisiert werden.
Die Bildungsangebote, bestehend aus Vortragsreihen, Online-Lernmodulen, Fallbeispielen und Szenarien, werden über eine als Rich Internet Application konzipierte Lernumgebung (RIA) angeboten, so dass sie sowohl als geschlossenes Gesamtsystem als auch in ihren einzelnen Modulen in existierende und zu schaffende Bildungs-, Fort- und Weiterbildungsangebote integriert werden können.

Eckdaten zur Maßnahme

Maßnahmenträger

MaßnahmenträgerMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
https://www.geo.uni-halle.de/
Kooperationspartner

Mitteldeutsches Institut für angewandte Standortkunde und Bodenschutz Halle (MISB)
terrasys geodatenanalyse

Dauer und Finanzierung

Dauer

Beginn der Umsetzung
Wie hoch waren die (geschätzten) Kosten für die Umsetzung?

200.000€

Mit welchen Mitteln wurde die Maßnahme finanziert?

Diese Maßnahme wurde gefördert durch das Bundesumweltministerium im Rahmen des Programmes "Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels".

Beteiligung

Welche weiteren Personengruppen wurden an der Planung oder Umsetzung der Maßnahme beteiligt?

Agrarverwaltung, Bildungssektor (Berufsfachschule - Universität)

Welche Formen der Beteiligung fanden statt?

ErläuterungRunde-Tisch-Diskussion, Fachvorträge, Gruppen-Diskussionen, Informationsveranstaltungen, Umfragen

Erfolge

Welche Erfolge wurden bis jetzt mit der Maßnahme erreicht?

Es wurde eine kostenlos nutzbare E-Learning Plattform entwickelt, die den Nutzerinnen und Nutzern Online-Lernmodule, Vortragsreihen und Infoblätter zum Download, ein interaktives Fallbeispiel und weitere Online-Tools zur Verfügung stellt. Die Methodik sowie die Lerninhalte wurden vielfach national und international präsentiert und veröffentlicht.

ErläuterungZur Evaluation fand ein Informationstag mit potentiellen Nutzerinnen und Nutzern statt. Dazu wurde eine Klasse einer Berufsfachschule für Landwirtschaft gewählt. Nach einer Demonstration und einem Selbsttest der Lernmodule wurden Fragebögen ausgefüllt.

Hat die Maßnahme positive Nebeneffekte?

Im Rahmen des Projektes BIKASA wurde ein umfangreiches E-Learning-Portal entwickelt, dessen innovatives, methodisches Konzept beispielgebend für eine digitalisierte Lehre dienen kann. Dabei wurde eine Struktur gewählt, die eine Übertragung auf andere Themenfelder und Bundesländer ermöglicht.

Ansprechperson

Patrick Illiger
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Institut für Geowissenschaften & Geographie
Von-Seckendorff-Platz 4
06120 Halle
Deutschland
Abteilung Geoökologie, Geoinformatik, Didaktik der Geographie
Telefonnummer0345 55 26036
Fax Nr.0345 55 27175

Ort der Umsetzung

Von-Seckendorff-Platz 4
06120 Halle
Deutschland

Sachsen-Anhalt

Teilen:
Artikel:
Drucken