KLAM: Klimaanpassung managen! Entwicklung einer Pilot-Weiterbildung

  • Logo: Pilotprojekt Klimaanpassung managen!
    Logo LEUPHANIA: Pilotprojekt Klimaanpassung managen!, https://www.leuphana.de
  • Logo: Kooperationspartnerin im Pilotprojekt KLAM - Klimaanpassung managen!
    Logo diversu - Institut für Diversity, Natur, Gender und Nachhaltigkeit: Kooperationspartnerin im Pilotprojekt KLAM - Klimaanpassung managen! https://www.diversu.org/
<>

Im Rahmen des Ver­bund­pro­jektes "DAS: Kli­ma­an­pas­sung ma­na­gen! Weiterbildung für Bildungsakteur*innen, Naturschutzexpert*innen, Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Klimaschutzbeauftragte in Kommunen sowie Multiplikator*innen zu regionalen Klimaanpassungsmanager*innen" wurde eine modulare Weiterbildung entwickelt, durchgeführt und evaluiert. Ziel dabei war es, die Teilnehmenden zu befähigen, sich an der Auseinandersetzung über zukunftsfähige Umgangsweisen mit den klimabedingten Veränderungen zu beteiligen und zu einer breiten gesellschaftlichen Sensibilisierung für regionale Klimafolgen beizutragen. Im Mittelpunkt stand dabei die kontextualisierte Aufbereitung von Klima(folgen)wissen und Anpassungs-/Umsetzungsstrategien mit dem Fokus auf sektorübergreifende Querschnittsaufgaben, die in Form von fachlich breit gefächerten Inputs aus Wissenschaft und Praxis vermittelt wurden, um Anregungen für konkrete Umsetzungsbeispiele zu geben. Abschluss des Pilot-Weiterbildungskurses bildete ein Zertifikat auf Grundlage einer Projektgruppenarbeit, mit der Zielsetzung diese im Anschluss an die Weiterbildung in der eigenen Planungspraxis anzuwenden.

Wie wurde die Maßnahme umgesetzt?

Hauptverantwortliche Institution (Maßnahmenträger)Leuphana Universität Lüneburg
https://www.leuphana.de/zentren/zag/organisation/umwelt-nachhaltigkeit-gesundhei...
Kooperationspartner

diversu - Institut für Diversity, Natur, Gender und Nachhaltigkeit

Steuerungsinstrumente

Welches Steuerungsinstrument ist Bestandteil der Maßnahme?Informationsbereitstellung und Sensibilisierung
Bitte erläutern Sie die von Ihnen genannten Instrumente und deren Anwendung näher.

Auf Grundlage einer Bedarfserhebung und Marktanalyse Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines Pilot-Weiterbildungsprogramms zur Stärkung von Klimafolgenanpassung-(akteur*innen) auf kommunaler und regionaler Ebene.

Beteiligung und Finanzierung

(Fach-)Planungspraktiker*innen auf der kommunalen und der regionalen Ebene
Zuständige für Klimawandel in den Kommunen und Regionen (Klimaschutz-, Nachhaltigkeits-, Umwelt -beauftragte)
Multiplikator*innen aus Wissenschaft und Praxis (z.B. Umwelt- / Nachhaltigkeitswissenschaftler*innen, Vertreter*innen von Umwelt- und Naturschutz)

Förderung des Projektes im Rahmen des Programms: Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels im Förder­be­reich: Bil­dungs­an­ge­bo­te zur Kli­ma­an­pas­sung, eine Initiative des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Um­welt, Na­tur­schutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Kosten

134.500

FinanzierungBund

Erfolg und Nutzen

Erfolgt eine systematische Evaluation der Maßnahme?Ja
Bitte beschreiben Sie die Evaluationsmethode

Fragebögen nach jedem Modul sowie qualitative Interviews nach Abschluß des Zertifikatskurses.

Welche Erfolge wurden bis jetzt mit der Maßnahme erreicht?

Fortsetzung des Zertifikatskurses nach Abschluß des Pilotprojektes in Kooperation mit der Leuphana GmbH unter dem Titel "KLimaFoG - Klimafolgenanpassung gestalten" ab Februar 2020.

Erläuterung

Die Wei­ter­bil­dung befähigt die Teil­neh­men­den, sich an der Aus­ein­an­der­set­zung über zu­kunftsfähige Um­gangs­wei­sen mit den kli­ma­be­ding­ten Verände­run­gen zu be­tei­li­gen und zu ei­ner brei­ten ge­sell­schaft­li­chen Sen­si­bi­li­sie­rung für re­gio­na­le Kli­ma­fol­gen bei­zu­tra­gen.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden