Erzeugung von Klimakälte aus Fernwärme

Ziel ist es die im Sommer anfallende Wärme bei KWK-Kraftwerken mit Hilfe von Adsorptionskältemaschinen zur Kühlung zu nutzen. Das Fernwärmenetz der DREWAG wird mit Wärme aus einer Kraft-Wärme-Kopplung betrieben. In einem solchen Koppelprozess werden Strom und Wärme unter wesentlich besserer Brennstoffausnutzung erzeugt, als in getrennten Prozessen. Zugleich sinken damit die CO2-Emissionen. Um diese Vorteile auch im Sommer zu nutzen, werden Verfahren genutzt, die mit Fernwärme Klimakälte erzeugen. Am Dresdner Fernwärmenetz sind 27 Anlagen mit verschiedenen Verfahren angeschlossen. Der Wärmeanschlusswert aller sorptiven Kälteerzeugungsanlagen am DREWAG-Netz beträgt gegenwärtig ca. 20 MW.

Wie wurde die Maßnahme umgesetzt?

Hauptverantwortliche Institution (Maßnahmenträger)DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH
http://www.drewag.de/de/geschaeftskunden/drewag_dienstleistungen/klimakaelte/ind...
Kooperationspartner

Verschiedene Fernwärmekunden der DREWAG, die die Absorptionskälteanlagen in ihren Liegenschaften für eigenen Gebrauch finanziert haben (ggf. mit Unterstützung durch Fördermaßnahmen)

Steuerungsinstrumente

Welches Steuerungsinstrument ist Bestandteil der Maßnahme?Kein Instrument (Maßnahme beinhaltet keine Steuerungsinstrumente)

Erfolg und Nutzen

Erfolgt eine systematische Evaluation der Maßnahme?Nein
Welche Erfolge wurden bis jetzt mit der Maßnahme erreicht?

Am Dresdner Fernwärmenetz sind 27 Anlagen mit verschiedenen Verfahren angeschlossen. Der Wärmeanschlusswert aller sorptiven Kälteerzeugungsanlagen am DREWAG-Netz beträgt gegenwärtig ca. 20 MW.

Bringt die Maßnahme Nutzen für weitere Zielsetzungen außer dem Ziel der Anpassung an den Klimawandel?Ökonomische Ziele: z.B. Innovation, Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen oder Regionen
Erläuterung

Durch KWK-Anlagen kann Energie eingespart werden.

Bringt die Maßnahme Nutzen für weitere Zielsetzungen außer dem Ziel der Anpassung an den Klimawandel?Klimaschutz: Einsparung von Treibhausgasemissionen oder Entfernung von Treibhausgasen aus der Atmosphäre
Erläuterung

Der Einsatz von KWK-Anlagen zur Energieversorgung spart Treibhausgasemissionen. Dieser Vorteil kann nur ausgenutzt werden, wenn die Fernwärme auch abgenommen wird. Durch die Klimakälte kann die Fernwärme auch auch im Sommer genutzt werden und gewährleistet den Klimavorteil der KWK-Anlagen.

Welche Hindernisse wurden überwunden?

Welcher Faktor stellt/stellte ein besonderes Hindernis bei der Umsetzung der Maßnahme dar?

Die Anlagen sind teurer als elektrisch angetriebene Kälteanlagen gleicher Kälteleistung.

Lösung

Die DREWAG bietet den Kunden einen günstigeren Fernwärmepreis für die Kälteerzeugung im Sommer an.

Welcher Faktor stellt/stellte ein besonderes Hindernis bei der Umsetzung der Maßnahme dar?

Hohe spezifische Rückkühlleistung der sorptiven Kälteverfahren führen zu höheren Kosten und höherem Platzbedarf gegenüber Kompressionskältemaschinen

Lösung

Einsatz der Absorptionskälteanlagen in der Grundlast, Ergänzung durch Kompressionskältemaschinen für die Spitzenlastdeckung.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden