Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Indikator

Umwelt-Indikator

Indikator: Energieproduktivität

Ein Diagramm zeigt die Endenergieproduktivität 1990 bis 2018. Sie ist seit 1990 um 61 % gestiegen. Es werden außerdem der Endenergieverbrauch und das Bruttoinlandsprodukt dargestellt.

Wie effizient eine Volkswirtschaft Energie einsetzt, kann durch den Indikator „Endenergieproduktivität“ gemessen werden.Zwischen 1990 und 2018 ist die Endenergieproduktivität um rund 61 % gestiegen.Die Bundesregierung strebt eine jährliche Erhöhung der Endenergieproduktivität um 2,1 % an.Zwischen 2008 und 2018 lag der durchschnittliche Anstieg mit 1,5 % pro Jahr deutlich unter diesem Wert. weiterlesen

183

Indikator: Treibhausgas-Emissionen der Industrie

Ein Diagramm zeigt die Treibhausgas-Emissionen und die Bruttowertschöpfung von 1995 bis 2016. Die Treibhausgas-Emissionen sanken von 238,3 Mio. t Kohlendioxid-Äquivalenten 1995 auf 184,0 Mio. t 2016. Die Bruttowertschöpfung stieg in diesem Zeitraum.

Der Ausstoß von Treibhausgasen bei der Herstellung von Waren in Deutschland sank zwischen 1995 und 2016 um etwa 23 %.Gleichzeitig stieg die Bruttowertschöpfung der Industrie um etwa 49 %.Bis 2050 soll der Ausstoß von Treibhausgasen in Deutschland um 95 % gegenüber dem im Jahr 1990 sinken. weiterlesen

111

Indikator: Energieverbrauch der Industrie

Ein Diagramm zeigt die Entwicklung des Primärenergieverbrauchs des verarbeitenden Gewerbes und den Anteil an der Bruttowertschöpfung (preisbereinigt) von 1995 bis 2016. 1995 betrug der Energieverbrauch 3.744 Petajoule, 2016 etwa 3.899 Petajoule.

Der Energieverbrauch der Industrie für die Herstellung von Waren hat sich zwischen 1995 und 2016 kaum verändert.In den Jahren nach 2005 ging der Energieverbrauch der Industrie leicht zurück.Bis 2050 soll der Primärenergieverbrauch Deutschlands um 50 % sinken. Dafür muss die Industrie einen Beitrag leisten. weiterlesen

103

Indikator: Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Ein Diagramm zeigt die Entwicklung der KWK-Nettostromerzeugung von 2003 (78 Terawattstunden) bis 2018 (115 Terawattstunden) sowie die Ziele nach KWK-Gesetz für 2020 und 2025.

Die durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugte Strommenge ist bis 2016 langsam, aber fast kontinuierlich gestiegen.Im KWK-Gesetz ist festgeschrieben, dass im Jahr 2020 durch KWK 110 Terawattstunden (TWh) Strom erzeugt werden sollen. Im Jahr 2025 sollen es bereits 120 TWh sein.Im Jahr 2016 wurde das Ziel für 2020 bereits übertroffen. weiterlesen

162

Indikator: Globale Lufttemperatur

Ein Diagramm zeigt die Abweichung der weltweiten Lufttemperatur zwischen 1850 und 2019 vom Durchschnitt der globalen Lufttemperatur 1961 bis 1990, der Referenzperiode. 2019 war 0,74 Grad Celsius wärmer als der Durchschnitt der Referenzperiode.

2019 war weltweit das zweitwärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen.Die letzten fünf Jahre waren die weltweit wärmsten Jahre seit 1850.Das Klimaabkommen von Paris legt fest, dass der globale Temperaturanstieg auf deutlich unter 2 °C, möglichst sogar auf 1,5 °C, gegenüber vorindustrieller Zeit begrenzt werden soll. weiterlesen

189

Indikator: Engagement im Umweltschutz

Ein Diagramm zeigt den Anteil der Bevölkerung, der sich aktiv im Umwelt- und Naturschutz engagiert sowie den Anteil, der sich so ein Engagement vorstellen kann. Im Jahr 2006 waren es zusammen 51 %, 2018 57 %.

Im Jahr 2018 konnte sich etwa jede zweite Person in Deutschland vorstellen, sich aktiv am Umwelt- und Naturschutz zu beteiligen. 2016 war dies nur rund ein Drittel.12 % der Deutschen geben an, bereits in einem Umweltverband oder Ähnlichem aktiv zu sein.Der Anteil der Menschen, die sich zukünftig ein Engagement vorstellen könnten, schwankt seit 2006 stark. Der Indikator zeigt keine eindeutige Entwi… weiterlesen

161

Indikator: Energieverbrauch

Ein Diagramm stellt den Primärenergieverbrauch (PEV) zwischen 1990 und 2019 sowie die Zielwerte für die Jahre 2020 und 2050 dar. Bis zum Jahr 2008 schwankte der Wert um 14.500 Petajoule, ist seitdem jedoch deutlich gesunken.

Der Primärenergieverbrauch in Deutschland ist insgesamt leicht rückläufig. Er ist von 1990 bis 2019 um 14 % zurückgegangen.Bis 2020 soll der Verbrauch gegenüber 2008 um 20 %, bis 2030 um 30 % und bis 2050 um 50 % reduziert werden. Seit 2008 ist der Energieverbrauch um durchschnittlich 1,0 % pro Jahr gesunken.Das Ziel 2020 wird voraussichtlich deutlich verfehlt werden. Dafür müsste der Primärenergi… weiterlesen

282

Indikator: Umweltmanagement

Ein Diagramm zeigt für die Jahre 2005 bis 2019 die Entwicklung EMAS-zertifizierter Organisationen in Deutschland nach Zahl der Organisationen, Standorte und Beschäftigter. Auch das Ziel der Nachhaltigkeitsstrategie (5.000 Standorte 2030) ist dargestellt.

EMAS ist ein international anwendbares System für das Umweltmanagement. Es handelt sich um den anspruchsvollsten allgemein verfügbaren Umweltmanagementstandard.Bis zum Jahr 2011 bzw. 2012 gingen die Anzahl der nach EMAS registrierten Organisationen, der Standorte sowie die Anzahl der Beschäftigten zurück.Danach war bis zum Jahr 2017 ein Aufwärtstrend zu beobachten, der sich jedoch im Jahr 2018 nic… weiterlesen

73

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt