Schutz der Antarktis

Start > Themen > Nachhaltigkeit / Strategien / Internationales > Antarktis > Schutz der Antarktis

Rolle des Umweltbundesamtes

 

Das Gesetz zur Ausführung des Umweltschutzprotokolls zum Antarktis-Vertrag (AUG) PDF / 169 KB dient dem Schutz der antarktischen Umwelt und ihrer abhängigen und verbundenen Ökosysteme. Das AUG überträgt die zwischenstaatlichen Regelungen des Umweltschutzprotokolls zum Antarktisvertrag in das nationale Recht Deutschlands und benennt das Umweltbundesamt als nationale Genehmigungsbehörde. Aktivitäten in der Antarktis unterliegen strengen Anforderungen an den Schutz der überaus empfindlichen antarktischen Umwelt. Um die Antarktis in ihrer landschaftlichen Schönheit und Ursprünglichkeit zu erhalten, ist es wichtig, dass sich jede Besucherin und jeder Besucher korrekt verhält. Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, sich an das Umweltbundesamt, Fachgebiet I 3.5 – Schutz der Antarktis , zu wenden.

Jede beabsichtigte Tätigkeit in der Antarktis, die in Deutschland organisiert wird oder von deutschem Hoheitsgebiet ausgeht, steht unter einem Genehmigungsvorbehalt und ist dem Umweltbundesamt anzuzeigen . Innerhalb dieses Antrags auf Genehmigung werden die mit der beabsichtigten Tätigkeit verbundenen Auswirkungen auf die in § 3 Abs. 3 AUG genannten Schutzgüter (Klima- oder Wetterverhältnisse; Luft- oder Wasserqualität; Land-, Wasser-, Gletscher- oder Meeresumwelt; Verbreitung, Häufigkeit oder Produktivität von Tier oder Pflanzearten oder deren Populationen; gefährdete oder bedrohte Arten oder Populationen; Gebiete von biologischer, wissenschaftlicher, historischer, ästhetischer Bedeutung oder mit ursprünglichem Charakter; antarktische Umwelt und die abhängigen und verbundenen Ökosysteme) ermittelt und bewertet. Erst wenn sichergestellt ist, dass keine nachteiligen Wirkungen, erhebliche oder schädliche Veränderungen, Schädigungen oder Gefährdungen auf die Schutzgüter zu besorgen sind, darf das Umweltbundesamt eine Genehmigung erteilen. Diese ist gegebenenfalls mit Auflagen oder Bedingungen verbunden. Der Ablauf der Genehmigung einer Tätigkeit in der Antarktis nach AUG folgt einem bestimmten Schema PDF / 625 KB .

Fragebögen zur Beantragung einer Tätigkeit im Zuständigkeitsgebiet des AUG (südlich 60°S) lassen sich unter der Plattform für Antragstellerinnen und Antragsteller herunterladen.

Das Umweltbundesamt ist jedoch nicht nur nationale Genehmigungsbehörde. Neben dem Vollzug des AUG nimmt es zusätzliche Aufgaben wahr, die die Antarktis und ihren Schutz im weiteren Sinne betreffen. Dazu gehören u. a. Information der Öffentlichkeit (Presseinformationen, Veröffentlichungen, Broschüren, Leitfäden, Seminare), nationale und internationale Berichterstattung , Erstellung von Informations- oder Arbeitspapieren, welche nationale und internationale Einrichtungen PDF / 98 KB nutzen. Das Amt wirkt auch aktiv am Umweltschutz in der Antarktis mit, zum Beispiel als nationale Kontaktstelle (CEP Contact Point) für das internationale Committee of Environmental Protection . Das CEP berät die Vertragsstaaten des Antarktis-Vertrages und gibt Empfehlungen zur Verbesserung des Umweltschutzes in der Antarktis (siehe auch: Internationale Arbeit ).

Das Umweltbundesamt vergibt Forschungsprojekte und veranstaltet wissenschaftliche Tagungen und Workshops . Diese dienen vornehmlich der Klärung von offenen Fragen des Vollzuges des AUG und zur Weiterentwicklung des antarktischen Umweltschutzes. Dabei arbeitet das Amt mit weiteren Behörden und Institutionen zusammen.

Schutz der Antarktis

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Antarktis  Schutz