AbiBewässerung - Entwicklung und Erprobung eines Aus- und Weiterbildungskurses zur Feldbewässerung

Hintergrund und Ziele

Auf Grund des Klimawandels ist generell mit einer Zunahme von Trockenjahren und damit mit einem steigenden Bedarf an Feldbewässerung zu rechnen. Der erfolgreiche und effiziente Einsatz der Beregnung erfordert ein umfangreiches, spezifisches Fachwissen in Bodenkunde, Pflanzenbau, Technik, rechtliche Grundlagen und Betriebswirtschaft, welches bisher in der Lehre und im Studium häufig nur ansatzweise behandelt wird.
Vor diesem Hintergrund hat ein Projektkonsortium aus dem Zentrum der Niedersächsischen Beregnungsregion einen "Online-Selbstlernkurs" zu den Grundlagen der Feldbewässerung entwickelt.

Laufzeit

bis

Untersuchungsregion/-raum

Land
  • Deutschland
Bundesland
  • Niedersachsen
Räumliche Auflösung / Zusatzinformationen 

Im Projekt wurden die Kenntnisse und Erfahrungen der Beregnungsregion Nord-Ost-Niedersachsen für einen e-learning-Kurs aufbereitet und stehen deutschlandweit zur Aus-, Fort- und Weiterbildung zur Verfügung.

Schritte im Prozess zur Anpassung an den Klimawandel

Schritt 4: Maßnahmen planen und umsetzen

Maßnahmen und/oder Strategien 

Ein Projektkonsortium aus dem Zentrum der Niedersächsischen Beregnungsregion hat einen "Online-Selbstlernkurs" zu den Grundlagen der Feldbewässerung entwickelt.
In 8 Kapiteln werden die Grundlagen für eine zielgerichtete Feldberegnung aufgezeigt: Notwendigkeit der Bewässerung, Pflanze und Boden, Technik, Bewässerungsmanagement, Anpassung an den Klimawandel, Ökonomie, Rechtlicher und organisatorischer Rahmen, weitere Themen (ein geschichtlicher Rückblick).
Entwickelt wurde der e-learning Kurs für die Zielgruppen Schüler/innen im Ausbildungsberuf Landwirt, Landwirte, die bisher noch wenig mit der Feldberegnung in Berührung gekommen sind, Studierende im Bereich Umwelt oder Agrar.

Wer war oder ist beteiligt?

Förderung / Finanzierung 

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit,
Förderkennzeichen: 67DAS147A-C

Projektleitung 

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Institut für nachhaltige Bewässerung und Wasserwirtschaft im ländlichen Raum, Herbert-Meyer-Str. 7, 29556 Suderburg

Beteiligte/Partner 

Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Uelzen, Wilhelm-Seedorf-Straße 3, 29525 Uelzen
Förderverein für Schulpartnerschaften der Georgsanstalt e.V.,
Esterholzer Str.71, 29525 Uelzen

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Klaus Röttcher, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Teilen:
Artikel:
Drucken
Handlungsfelder:
 Landwirtschaft  Wasserhaushalt, Wasserwirtschaft