Kurzanleitung für das Internetangebot „Aktuelle Luftdaten“

Mehrmals täglich ermitteln Fachleute an Messstationen der Bundesländer und des Umweltbundesamtes die Qualität unserer Luft. Schon kurz nach der Messung können Sie sich in unserem Internetangebot „Aktuelle Luftdaten“ über die Messwerte und teilweise auch Vorhersagen informieren und Messwerte der letzten Jahre abrufen.

Inhaltsverzeichnis

 

Übersicht: Unser Informationsangebot zu aktuellen Luftdaten

Auf der Seite „Übersicht“ sind die fünf unterschiedlichen Informationsangebote kurz beschrieben und verlinkt:

  • Luftqualität
  • Karten
  • Stationen
  • Überschreitungen
  • Jahresbilanzen
 

Luftqualität: Wie gut ist die Luft an den einzelnen Messstationen?

Mit unserem Luftqualitätsindex sehen Sie auf einen Blick, wie gut die Luft an den einzelnen Messstationen in Deutschland ist. Er errechnet sich aus den gemessenen Konzentrationen dreier Schadstoffe (Stickstoffdioxid, Feinstaub (PM10 ) und Ozon), wobei der Schadstoff, der die schlechteste Luftqualität aufweist, die Indexklasse bestimmt. Anhand des Luftqualitätsindexes erhalten Sie eine Einschätzung, ob die Qualität der Luft gesundheitlich bedenklich ist.

Auf der Karte sehen Sie auf den ersten Blick alle Stationen, die im aktuellen Kalenderjahr Daten liefern und können anhand der Legende ablesen, wie gut die Luft dort zuletzt war. Werden an einer Station nicht alle drei Schadstoffe gemessen, ist dies durch einen Kreis mit einer fehlenden Ecke kenntlich gemacht.

Unter „Station auswählen“ können Sie Einstellungen vornehmen, um die Karte auf bestimmte Bundesländer oder Stationen zu zoomen oder sich gezielt Daten für andere Tage und Uhrzeiten anzeigen zu lassen. Über den Button „Nächstgelegene Station“ können Sie die Karte zu Ihrer nächstgelegenen Messstation zoomen, eventuell müssen Sie zunächst bestätigen, dass Ihr Standort bestimmt werden darf.

Haben Sie eine Station über Anklicken in der Karte oder über das Auswahlmenü „Station“ ausgewählt, werden Ihnen detaillierte Informationen zu dieser Station angezeigt, zum Beispiel der Luftqualitätsindex, die Konzentrationen der gemessenen Luftschadstoffe und Gesundheitsempfehlungen. Außerdem erscheint unten ein Kurvendiagramm.

Im Kurvendiagramm können Sie sehen, wie sich die Schadstoffkonzentrationen an der Station in der Woche vor dem oben eingestellten Termin entwickelt haben. Fahren Sie mit der Maus über die Kurven, können Sie einzelne Messwerte ablesen. Den angezeigten Zeitraum können Sie direkt über dem Diagramm verändern. Außerdem können Sie unter dem Diagramm alle Daten „als CSV-Datei herunterladen“, die sich unter anderem im Programm Excel öffnen lässt. Gehen die CSV-Dateien bei Ihnen nicht auf, stellen Sie bitte sicher, dass auf Ihrem Gerät ein Programm zum Lesen solcher Dateien installiert ist.

Sind an der gewählten Station Messdaten für die vergangenen 100 Tage verfügbar, erscheint zusätzlich ein Kreisdiagramm, welches anzeigt, wieviel Prozent der 100 Tage zu welcher Kategorie (sehr gut, gut etc.) des Luftqualitätsindex zuzuordnen sind. 

Unter Berechnungsgrundlagen finden Sie genauere Informationen, wie der Index berechnet wird.

 

Karten: Deutschlandweite Karten zur Belastung und Vorhersage

Mithilfe der Karten sehen Sie auf einen Blick, wie stark die Belastung in Deutschland mit einem von fünf auswählbaren Luftschadstoffen regional zu bestimmten Tagen und zum Teil auch Uhrzeiten ausfiel. Diese Karten basieren auf Daten von Messstationen, die in die Fläche berechnet (interpoliert) werden. Für Ozon ist zusätzlich eine Prognose für den aktuellen und die kommenden zwei Tage verfügbar. Die Prognosekarten sind Ergebnisse von Modellberechnungen, ergänzt mit Messdaten. 

Über der Karte können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen, um eine Karte zu anderen Luftschadstoffen, Tagen und (je nach Art der Auswertung des gemessenen Luftschadstoffs) zum Teil auch Uhrzeiten anzeigen zu lassen. 

Mit dem Schieberegler können Sie ebenfalls Karten für andere Tage und (falls verfügbar) Uhrzeiten aufrufen. Mit den Play-Tasten unter dem Schieberegler können Sie sich die Karten chronologisch vor- oder rückwärts als Film abspielen lassen, um sich die Veränderung der Werte im Zeitverlauf anzusehen. Sie können jederzeit mit der Pause-Taste stoppen.

Unter der Legende zur Karte erhalten Sie weitere Informationen, etwa zum Grenz- oder Zielwert für den ausgewählten Schadstoff, wie viele Stationen in Deutschland zur eingestellten Zeit Werte über diesem Grenz- oder Zielwert gemessen haben und wie hoch der niedrigste und der höchste aller gemessenen Werte lag.

Wie die Karten genau berechnet werden, erfahren Sie in unserer Hintergrundinformation.

 

Stationen: Detaillierte Werte aller Messstationen

Unter Stationen können Sie die detaillierten Messwerte der einzelnen Stationen abrufen.

Auf der Karte sehen Sie auf den ersten Blick alle Stationen, die im aktuellen Kalenderjahr Daten liefern und können anhand der Legende ablesen, in welchem Bereich die gemessene Konzentration für den aktuell eingestellten Luftschadstoff und Zeitpunkt lag.

Unter Schritt 1: Luftdaten eingrenzen können Sie einen anderen der fünf dort angebotenen Luftschadstoffe auswählen und (falls unterschiedliche verfügbar) eine Art der Auswertung. Außerdem können Sie bestimmte Tage und (je nach Art der Auswertung) auch Uhrzeiten einstellen. Sie können ein bestimmtes Bundesland bzw. Messnetz oder eine bestimmte Station auswählen. Über den Button „Nächstgelegene Station“ können Sie automatisch Ihre nächstgelegene Messstation ermitteln und auswählen lassen, eventuell müssen Sie zunächst bestätigen, dass Ihr Standort bestimmt werden darf. Über einen Downloadbutton können Sie (je nach dem, was aktuell eingestellt ist) die Messdaten aller oder nur der ausgewählten Stationen als CSV-Datei herunterladen, die sich unter anderem im Programm Excel öffnen lässt. 

Interessieren Sie sich für bestimmte Stationen, können Sie diese durch Anklicken in der Karte oder durch Auswahl im Menü plus Betätigen des Buttons „Station zur Liste hinzufügen“ unten in die Liste setzen, um detaillierte Informationen zu diesen Stationen abzurufen. Sie können bis zu zehn Stationen der Liste hinzufügen.

Im Schritt 2: Liste der ausgewählten Stationen sehen Sie Detailinformationen zu der von Ihnen getroffenen Auswahl, etwa die genauen Messwerte der einzelnen Stationen. Über „Stationen herunterladen“ können Sie sich die Messdaten aller ausgewählten Stationen als CSV-Datei herunterladen.

Unter Schritt 3: Diagrammansicht finden Sie alle verfügbaren Messwerte der von Ihnen ausgewählten Stationen als Kurvendiagramm dargestellt und können so sehen, wie sich die Schadstoffkonzentration im eingestellten Zeitraum entwickelt hat. Damit Sie die Ergebnisse besser einschätzen können, finden Sie in der Legende des Kurvendiagramms Angaben zum jeweils geltenden Grenz-, Zielwert oder zu Informations- und Alarmschwellen. Den Zeitraum können Sie direkt über dem Kurvendiagramm verändern. Für die Auswahl anderer Luftschadstoffe und / oder Stationen gehen Sie bitte in Schritt 1 zurück. Ist das Kurvendiagramm zu unübersichtlich, wählen Sie bitte einen kürzeren Zeitraum oder entfernen Sie in Ihrer Stationsliste unter Schritt 2 einzelne Stationen mit dem nebenstehenden „x“.

Interessieren Sie sich genauer für die Messwerte, können Sie mit der Maus über die einzelnen Kurven fahren und sich an den Knotenpunkten die genauen Werte anzeigen lassen. Außerdem können Sie unter dem Diagramm alle Daten „als CSV-Datei herunterladen“. Gehen die CSV-Dateien bei Ihnen nicht auf, stellen Sie bitte sicher, dass auf Ihrem Gerät ein Programm zum Lesen solcher Dateien installiert ist.

 

Überschreitungen: Grenz- und Zielwertüberschreitungen im aktuellen Jahr

Unter Überschreitungen können Sie je eine Tabelle für die Schadstoffe Feinstaub (PM10 ), Stickstoffdioxid und Ozon aufrufen. In diesen Tabellen sehen Sie für die einzelnen Stationen, wie oft im aktuellen Jahr bereits die Kurzzeitgrenzwerte bzw. der Zielwert überschritten wurde.

Im Auswahlmenü „Luftschadstoff“ können Sie den gewünschten Schadstoff auswählen. Daneben oder darunter wird Ihnen eine Information zum jeweiligen Grenz- bzw. Zielwert angezeigt.

In der Tabelle können Sie sich alle Einträge individuell sortieren lassen, in dem Sie auf die Doppelpfeile in der Kopfzeile klicken. Zum Beispiel können Sie …

  • … durch einen Klick auf den Doppelpfeil hinter „Bundesland / Messnetz“ die Tabelle nach Bundesländern sortieren lassen.
  • … durch einen Klick auf den Doppelpfeil hinter „Stationsname“ alle Stationen alphabetisch von A bis Z sortieren lassen.
  • … durch einen Klick auf den Doppelpfeil hinter „Zahl der …“ die Tabelle so sortieren, dass die Stationen mit den meisten Überschreitungen ganz oben stehen.

Über die Scollbalken können Sie sowohl horizontal als auch vertikal in der Tabelle scrollen.

Oberhalb der Tabelle können Sie über einen Downloadlink die jeweilige Tabelle als CSV-Datei herunterladen, die sich unter anderem im Programm Excel öffnen lässt. Gehen die CSV-Dateien bei Ihnen nicht auf, stellen Sie bitte sicher, dass auf Ihrem Gerät ein Programm zum Lesen solcher Dateien installiert ist.

Ebenfalls oberhalb der Tabelle finden Sie einen Link zu weiteren Informationen zur Überschreitungstabelle des ausgewählten Schadstoffs.

 

Jahresbilanzen: Auswertung aller Stationsdaten vergangener Jahre in Bezug auf Grenz- und Zielwerte

Unter Jahresbilanzen finden Sie in je einer Tabelle pro Schadstoff und Jahr alle grenz- oder zielwertrelevanten Auswertungen der Stationen aufgelistet.

Im Auswahlmenü können Sie den gewünschten Schadstoff und das gewünschte Jahr auswählen. Daneben oder darunter wird Ihnen eine Information zum jeweiligen Grenz- bzw. Zielwert angezeigt.

In der jeweiligen Tabelle können Sie sich alle Einträge individuell sortieren lassen, in dem Sie auf die Doppelpfeile in der Kopfzeile klicken. Zum Beispiel können Sie …

  • … durch einen Klick auf den Doppelpfeil hinter „Bundesland / Messnetz“ die Tabelle nach Bundesländern sortieren lassen.
  • … durch einen Klick auf den Doppelpfeil hinter „Stationsname“ alle Stationen alphabetisch von A bis Z sortieren lassen.
  • … durch einen Klick auf den Doppelpfeil hinter „Zahl der …“ die Tabelle so sortieren, dass die Stationen mit den meisten Überschreitungen ganz oben stehen.

Über die Scollbalken können Sie sowohl horizontal als auch vertikal in der Tabelle scrollen.

Oberhalb der Tabelle können Sie über Downloadlinks die Tabelle herunterladen, wahlweise als CSV-Datei, die sich unter anderem im Programm Excel öffnen lässt, oder als PDF-Datei. Gehen die CSV-Dateien bei Ihnen nicht auf, stellen Sie bitte sicher, dass auf Ihrem Gerät ein Programm zum Lesen solcher Dateien installiert ist.

Ebenfalls oberhalb der Tabelle finden Sie einen Link zu weiteren, allgemeinen Informationen zum jeweils ausgewählten Schadstoff.

 

Generelle Erläuterungen zur "Art der Auswertung"

Bei "Karten" und "Stationen" können Sie zusätzlich zum Schadstoff eine "Art der Auswertung" wählen. Hier finden Sie dazu eine kurze Erläuterung:

Feinstaub (PM10)

  • Tagesmittelwert: Mittelwert über die 24 Stunden des jeweiligen Tages (entspricht dem EU-Tages-Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit)

Kohlenmonoxid

  • Acht-Stunden-Mittelwert: Mittelwert über den Zeitraum der ausgewählten Stunde und der vorangegangen sieben Stunden (gleitender Acht-Stunden-Mittelwert)
  • Acht-Stunden-Tagesmaxima: Höchster Acht-Stunden-Mittelwert eines Tages (entspricht dem EU-Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit)

Ozon

  • Ein-Stunden-Mittelwert: Mittelwert über eine volle Stunde, d.h. der vorangegangenen 60 Minuten (entspricht der EU-Informations- und Alarmschwelle)
  • Ein-Stunden-Tagesmaxima: Höchster Ein-Stunden-Mittelwert eines Tages
  • Acht-Stunden-Mittelwert: Mittelwert über den Zeitraum der ausgewählten Stunde und der vorangegangen sieben Stunden (gleitender Acht-Stunden-Mittelwert)
  • Acht-Stunden-Tagesmaxima: Höchster Acht-Stunden-Mittelwert eines Tages (entspricht dem EU-Zielwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit)

Schwefeldioxid

  • Tagesmittelwert: Mittelwert über die 24 Stunden des jeweiligen Tages (entspricht dem EU-Tages-Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit)
  • Ein-Stunden-Mittelwert: Mittelwert über eine volle Stunde, d.h. der vorangegangenen 60 Minuten (entspricht dem EU-Stunden-Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit)
  • Ein-Stunden-Tagesmaxima: Höchster Ein-Stunden-Mittelwert eines Tages

Stickstoffdioxid

  • Ein-Stunden-Mittelwert: Mittelwert über eine volle Stunde, d.h. der vorangegangenen 60 Minuten (entspricht dem EU-Stunden-Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit)
  • Ein-Stunden-Tagesmaxima: Höchster Ein-Stunden-Mittelwert eines Tages