Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

PKW

Wie reagieren Politik, Wirtschaft und Gesellschaft?

Altfahrzeugverwertung und Fahrzeugverbleib

Über 47 Millionen Autos rollen über deutsche Straßen. Während im Jahr 2017 rund 2,4 Millionen Fahrzeuge als Gebrauchtwagen exportiert wurden, fielen gut 500.000 als Altfahrzeuge an. Die Altfahrzeuge werden demontiert und anschließend geschreddert. Im Jahr 2017 wurden 98,4 % der Altfahrzeugmasse verwertet, davon 89,5 % stofflich. weiterlesen

278

Wie beansprucht der Verkehr die Umwelt?

Emissionen des Verkehrs

Pkw und Lkw emittieren heute im Durchschnitt weniger Treibhausgase und Luftschadstoffe als noch 1995. So sanken die kilometerbezogenen bzw. spezifischen Emissionen des Treibhausgases Kohlendioxid im Schnitt bei Pkw um 15 Prozent, bei Lkw um 30 Prozent. Weil aber mehr Lkw unterwegs sind, sind die absoluten Kohlendioxid-Emissionen im Straßengüterverkehr heute um 20 Prozent höher als 1995. weiterlesen

429

Wie belasten die privaten Haushalte und der Konsum die Umwelt?

Mobilität privater Haushalte

Mobilität und Verkehr gehören zur modernen Gesellschaft. Die Kehrseiten der Mobilität – besonders mit Auto und Flugzeug – sind ein hoher Energieverbrauch und damit hohe verkehrsbedingte Emissionen wie Kohlendioxid und Stickoxide, die den Klimawandel befördern und die Gesundheit schädigen. Alternativen gibt es: Öffentlicher Personenverkehr, Carsharing und das (Elektro-)Fahrrad. weiterlesen

346
News zum Thema Verkehr | Lärm

EU: CO2-Ausstoß von Neuwagen 2017 höher als im Vorjahr

Neuwagen auf einem Güterzug-Wagon

Vorläufige Daten der Europäischen Umweltagentur (EEA) zeigen, dass die in der EU im Jahr 2017 neu zugelassenen Pkw mit 118,5 Gramm CO2/km durchschnittlich 0,4 Gramm des klimaschädigenden Kohlendioxids (CO2) pro Kilometer mehr ausstoßen als die im Jahr 2016 zugelassenen. Das EU-Klimaschutzziel für 2021 von 95 Gramm CO2/km für die Pkw-Neuwagenflotte wird bei dieser Entwicklung deutlich verfehlt. weiterlesen

51
Wirtschaft | Konsum

Autoklimaanlagen mit fluorierten Kältemitteln

Ein Metallrohr ist U-förmig vor einer Wand gebogen. Auf der rechten Seite lodert eine große Flamme das ganze Rohr entlang.

Seit Januar 2011 verbietet eine EU-Richtlinie fluorierte Treibhausgase mit einem Treibhauspotenzial über 150 in neuen Autoklimaanlagen. Daher muss das bisherige Kältemittel Tetrafluorethan (R134a) ersetzt werden. Tests in Labor und Auto zeigen, dass das von der Autoindustrie als Alternative ausgewählte fluorierte Kältemittel Tetrafluorpropen (1234yf) beim Austritt zum Brand führen kann. weiterlesen

474
Wirtschaft | Konsum

Autokauf

drei Autos stehen auf einem gepflasterten Platz, eine Frau und ein Mann ziehen ein grünes Tuch vom mittleren Auto, um es zu enthüllen. Im Hintergrund steht ein Banner des Verkehrsclubs Deutschland

Kaufen Sie ein Auto mit geringem Kraftstoffverbrauch.Es muss nicht immer das eigene Auto sein: Wenn Sie Ihr Auto nicht täglich benötigen, könnte Car-Sharing eine gute Alternative für den Autokauf sein. weiterlesen

317
Wirtschaft | Konsum

Sprit sparen

Sprit sparen beginnt beim Autokauf.

Der Spritverbrauch hängt in erster Linie vom Auto ab. Kaufen Sie deshalb ein Auto mit möglichst niedrigem Spritverbrauch.Fahren Sie niedertourig, vorausschauend und gleichmäßig.Wählen Sie den passenden Reifen und Reifendruck.Verzichten Sie auf unnötige Lasten und Aufbauten.Schalten Sie Nebenaggregate wie Klimaanlage nur an, wenn Sie diese wirklich brauchen. weiterlesen

356

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt