Suchen

Küstengewässer

Umwelt-Indikator

Indikator: Badegewässerqualität

Ein Diagramm stellt die Entwicklung guter sowie mindestens ausreichender Badegewässerqualität getrennt für Küsten- und Binnengewässer dar (Jahre 1992 bis 2020). Der Zustand stieg vor allem in den 1990er Jahren deutlich an. Der Zielwert 2015 wurde fast erreicht.

Bis 2015 mussten alle Badegewässer der EU mindestens in einem ausreichenden Zustand sein.96,2 % aller Badegewässer erfüllten 2020 die Vorgabe. Damit wurde das Ziel nur knapp verfehlt.Schließt man die nicht beurteilten Badegewässer aus, erfüllten 2020 sogar 99,5 % der Badegewässer die Vorgaben.Rund 91 % der Binnengewässer und fast 84 % der Küstengewässer hatten 2020 eine ausgezeichnete Qualität. weiterlesen

233

Indikator: Ökologischer Zustand der Übergangs- und Küstengewässer

Ein Diagramm bildet die Verteilung des ökologischen Zustands der Übergangs- und Küstengewässer jeweils für Nord- und Ostsee für die Jahre 2010 und 2015 ab. Das Ziel für das Jahr 2027 wird dargestellt (100 % gut oder sehr gut).

Kein einziges Gebiet (Wasserkörper) der Übergangs- und Küstengewässer in Nord- und Ostsee war 2015 in gutem oder sehr gutem Zustand.Laut europäischer Wasserrahmenrichtlinie sollten bis zum Jahr 2015 mit Fristverlängerung bis 2027 alle Gewässer mindestens in einem guten ökologischen Zustand sein.Es gilt nun die Zeit bis spätestens 2027 zu nutzen, um die anspruchsvollen Ziele zu erreichen.Dazu sind… weiterlesen

234

Wie geht es der Umwelt?

Qualität von Badegewässern

In deutschen Badegewässern lässt es sich gut baden. Seit dem Jahr 2001 stuft die Europäische Union die Qualität von mehr als 90 Prozent dieser Gewässer durchgehend als gut oder sehr gut ein. Im Jahr 2020 erreichten 89,9 Prozent aller Badegewässer eine ausgezeichnete und 4,9 weitere Prozent eine gute Qualität. Lediglich etwa 0,5 Prozent aller Badegewässer wurden als mangelhaft eingestuft. weiterlesen

524

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt