Suchen

Antifouling

Chemikalien

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs

Der Bewuchs mit lebenden Organismen – sogenanntes Biofouling – ist ein großes Problem für jedes technische Gerät, das über lange Zeiträume unter Wasser einsatzfähig bleiben soll. Verkrustung mit Muscheln und Seepocken sorgt meist für mechanische Probleme, aber auch schon dünne Biofilme aus Algen und Bakterien können empfindliche Oberflächen und Messtechnik schädigen sowie Messungen verfälschen. weiterlesen

1
Chemikalien

Bewuchs-Atlas jetzt auf der UBA-Webseite

Die Grundlage für den Bewuchs-Atlas wurde im Rahmen eines Gutachtens durch das Labor für Limnische und Marine Forschung (LimnoMar) im Auftrag des Umweltbundesamt entwickelt. Basierend auf diesem Gutachten hat das Umweltbundesamt diese Internetseite entwickeln und die wichtigste Informationen aus dem Gutachten interaktiv dargestellt. weiterlesen

8
Chemikalien

Antifouling-Mittel

rotes Fischerboot liegt in der Werft, wird neu angestrichen

Antifouling-Mittel kommen zum Einsatz, um das Wachstum und die Ansiedlung von Bewuchs bildenden Organismen an Schiffen, Booten und anderen im Wasser eingesetzten Bauteilen und Gegenständen zu verhindern. weiterlesen

266
News zum Thema Chemikalien

Aus für Cybutryn in Bootsanstrichen

Blaue Ruderboote

Antifoulingprodukte mit dem Wirkstoff Cybutryn, auch bekannt unter dem Handelsnamen Irgarol®, dürfen ab dem 27.01.2017 in der gesamten Europäischen Union nicht mehr vermarktet und verwendet werden. Dies hat die EU-Kommission beschlossen. Denn die Chemikalie, die Bootsrümpfe von Algen- und Muschelbewuchs freihalten soll, birgt unannehmbare Umweltrisiken. weiterlesen

53
Chemikalien

Fate-Studie Irgarol

Verhalten und Verbleib des Antifoulingmittels Irgarol im Wasser und im Sediment fließender und stehender Gewässer Irgarol 1051® (2-[tert.-Butylamino]-4-[cyclopropylamino]-6-methyltio-s-triazin) ist ein Aufwuchshemmer, der nach dem EU-weiten Verbot von Tributylzinn (TBT) zunehmend als Biozid in Antifoulinganstrichen für Schiffsrümpfe eingesetzt wurde. Irgarol hemmt die Photosynthese und ist deshalb… weiterlesen

359
News zum Thema Chemikalien

Wie gefährlich sind Biozide aus Bootsanstrichen?

Hafen am Meer mit vielen kleinen Segel- und Motorbooten

Biozidhaltige Anstriche sollen Boote frei von Muscheln und Algen halten. Doch ausgewaschene Wirkstoffe können Wasserorganismen schaden. Um in Zulassungsverfahren die Umweltrisiken solcher Produkte richtig einschätzen zu können, hat das UBA Grundlagendaten zum Freizeitbootbestand in Deutschland erhoben und Wasserproben untersucht. weiterlesen

91

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt