Suchen

Was ist die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie – MSRL?

Mit der MSRL (2008/56/EU) liegt seit 2008 der Rahmen für einen ganzheitlichen Meeresschutz in der EU vor. Diese Richtlinie als Umweltsäule der „Integrated Maritime Policy“ (IMP) ist ein Schlüsselelement in den europäischen Aktivitäten, Meeresmüll zu adressieren. In der Richtlinie werden Abfälle im Meer als wichtiges Kriterium (Deskriptoren) für den guten Umweltzustand der Meere bis 2020 ausgewiesen. Deskriptor 10 besagt zum Beispiel, dass „die Eigenschaften und Mengen der Abfälle im Meer keine schädlichen Auswirkungen auf die Küsten-und Meeresumwelt haben“ dürfen. 2010 legte die Kommission in ihrer Entscheidung vom 1. September Kriterien fest, mit denen die Mitgliedsstaaten den Umweltzustand ihrer Meere im Rahmen der MSRL bewerten können; mehrere Indikatoren beziehen sich dabei auf Abfälle im Meer.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Meeresmüll

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt