Cover der Publikation Climate Change 15/2018 Komponentenzerlegung energiebedingter Treibhausgasemissionen mit Fokus auf dem Ausbau erneuerbarer Energien
Klima | Energie

Komponentenzerlegung energiebedingter Treibhausgasemissionen mit Fokus auf dem Ausbau erneuerbarer Energien

Teilbericht 3: Dekomposition der energiebedingten THG-Emissionen Deutschlands


Im Forschungsprojekt „Komponentenzerlegung energiebedingter Treibhausgasemissionen mit Fokus auf den Ausbau erneuerbarer Energien“ wurde der Beitrag erneuerbarer Energien zur Emissionsreduktion von Treibhausgasen in Deutschland analysiert. Als erstes wurden sowohl die Gemeinsamkeiten als auch die Gegensätze des Treibhausgasinventars und der Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger, mit dem Ziel, Harmonisierungspotenziale zu identifizieren, gegenübergestellt. In einem zweiten Schritt wurde die Methode der Komponentenzerlegung verwendet, um die Frage zu beantworten, wie stark die erneuerbaren Energien zur Minderung der Treibhausgasemissionen beigetragen haben.

Der vorliegende Teilbericht stellt die Methode und die Ergebnisse der Komponentenzerlegung energiebedingter Treibhausgasemissionen mit Fokus auf den Ausbau erneuerbarer Energien dar.

Reihe
Climate Change | 15/2018
Seitenzahl
53
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Hannah Förster, Lukas Emele, Jakob Graichen, Charlotte Loreck, Horst Fehrenbach, Nabil Abdalla, Wolfram Knörr
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3715 411 16 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2958 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
94
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Treibhausgasemissionen  Erneuerbare Energie  Komponentenzerlegung  Energiewende  Treibhausgasbilanz  Emissionsinventar