Titelseite der Publikation Climate Change 34/2021 Erkenntnisse zu Umweltwirkungen von Smart Metern: Erfahrungen aus dem Einsatz von Smart Metern in Europa
Klima | Energie

Erkenntnisse zu Umweltwirkungen von Smart Metern

Erfahrungen aus dem Einsatz von Smart Metern in Europa


Smart Meter für Haushalte können das ⁠Klima⁠ schützen. Dafür müssen Haushalte über den Nutzen informiert werden, und es muss komfortable Angebote und Geschäftsmodelle geben. Auch sollten Geräte möglichst lange genutzt werden. Das zeigt eine Analyse des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), die Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern untersucht hat. In der Studie „Erkenntnisse zu Umweltwirkungen von Smart Metern – Erfahrungen aus dem Einsatz von Smart Metern in Europa“ hat das IÖW die Umweltwirkung von Smart Metern in Privathaushalten untersucht und wichtige Handlungsempfehlungen formuliert, die eine möglichst lange und intensive Nutzung ermöglichen. Dafür wurde auf Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern aufgebaut und ökologische Bewertungen wurden vorgenommen.

Reihe
Climate Change | 34/2021
Seitenzahl
41
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Swantje Gährs, Julika Weiß, Hannes Bluhm, Elisa Dunkelberg, Jannes Katner
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3718 41 112 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2181 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
13
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Smart Meter  Digitalisierung  Energiewende  Klimaschutz