Suchen

Geschichte des UBA und des Umweltschutzes

Chronik verschiedener Ereignisse
© Umweltbundesamt

Seit 1974 gibt es das Umweltbundesamt – kurz: UBA. Hier erfahren Sie, welche Meilensteine es im Umweltschutz seitdem gab und was wir für Mensch und Umwelt erreicht haben. Über die Filter unten können Sie sich nur Jahre anzeigen lassen, in denen Ereignisse zum gewählten Thema stattfanden. Über die Suche rechts oben können Sie innerhalb dieses Portals suchen.

Grenzen Sie Ihre Suche ein

hellgraue Wellplatten aus Asbestzement

1979

1979 startet das UBA die Aufklärung über die fatalen Gesundheitsfolgen von Asbest. Erster Erfolg: Die deutsche Industrie stellt zumindest die Produktion von Spritzasbest ein. Im Fokus steht auch die Müllverbrennung auf See. Außerdem starten in diesem Jahr das erfolgreiche Förderprogramm für Umweltschutztechnik „Umweltinnovationsprogramm“ und zwei „Evergreens“ der UBA-Publikationenreihen. weiterlesen

1
abgestorbene Nadelbäume im Wald an einem Hang

1980

Ganz Deutschland spricht vom Waldsterben. Schuld ist „Saurer Regen“ durch Luftverschmutzung. Diese kostet den Steuerzahler jährlich 4 Milliarden Mark, wie das UBA 1980 vorrechnet. Außerdem warnt das UBA vor einem Aus der Mehrweg-Verpackungen. Doch es gibt auch Positives: Die „Spielstraße“ wird eingeführt. UBA und Industrie präsentieren einen 90 % leiseren Lkw. Und Asbest wird weiter eingeschränkt. weiterlesen

0
eine Frau lmit Sonnenbrille iegt neben ihrem Fahrrad auf einer Wiese und hält ein Schild in die Kamera: 27. Sept.´81, Autofrei – Spaß dabei“

1981

1981 findet der erste „autofreie Sonntag“ in Deutschland statt. Das Motto: Autofrei – Spaß dabei!“. Es gibt sogar einen extra Song. Ein weiteres Highlight: Das UBA feiert das erste Mal den „Tag der Umwelt“ an seinem Dienstsitz. Mit ca. 10.000 Besuchern, einem Theaterstück und Milch aus Mehrwegflaschen. Außerdem legt das UBA einen Bericht über Ursachen und Wirkungen des „Sauren Regens“ vor. weiterlesen

0
UBA-Präsident von Lersner zeigt anderen das Angebot "Bildschirmtext" an einem Monitor

1982

1982 ist das UBA die erste Bundesbehörde, die per „Bildschirmtext (BTX)“ informiert. Eine UBA-Langzeitstudie zeigt: Cadmium im Zigarettenrauch ist hoch krebserregend. Als weitere Themen stehen Lärmschutz, Verkehr in Ballungsräumen, Dieselrußfilter und Batterien auf der UBA-Agenda. Außerdem tritt 1982 das Chemikaliengesetz in Kraft und Ressourcenschutz wird Ziel der europäischen Umweltpolitik. weiterlesen

1
rauchende Industrieschornsteine

1983

1983 ist ein gutes Jahr für den Schutz von Umwelt und Gesundheit vor schädlichen Luftschadstoffen: Die Großfeuerungsanlagenverordnung tritt – nach tatkräftiger Mitarbeit des UBA – in Kraft und wird in den kommenden Jahren zur Erfolgsgeschichte. Außerdem widmet sich das UBA 1983 den Umweltgiften PCB und Dioxin sowie dem so genannten „Sommersmog“, der aus Abgasen des Straßenverkehrs entsteht. weiterlesen

0

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt