Wachsende Wirtschaft – besseres Leben?

Menschen in einer Einkaufsstraße bei Regen und Dämmerungzum Vergrößern anklicken
Wirtschaftswachstum ist nicht alles, auch Bildungschancen und eine gesunde Umwelt sind wichtig.
Quelle: Christian Müller / Fotolia.com

Die Wirtschaft soll immer weiter wachsen. Aber ist das nachhaltig und geht es uns dadurch wirklich besser? Um nicht nur auf die Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) zu schauen, haben UBA und Bundesumweltministerium 2009 ein alternatives Modell entwickeln lassen: den Nationalen Wohlfahrtsindex (NWI). Eine Aktualisierung zeigt: Trotz steigendem BIP stagniert der NWI.

Der wichtigste Grund dafür ist, dass sich die Einkommen, die „Schere zwischen arm und reich“, immer weiter auseinanderentwickeln. Mit der aktuellen Publikation liegt nun eine Zeitreihe für den NWI von über 20 Jahren vor. In den NWI gehen wohlfahrtsstiftende Faktoren, wie privater Konsum und Ausgaben für Bildung positiv ein, wohlfahrtsmindernde Faktoren, wie Umweltverschmutzung und Gesundheitsschäden, werden abgezogen.