Suchen

Umweltrisikobewertung

Chemikalien

Ballastwasserbehandlung

Tankerschiff im Ozean

Um ihre Stabilität sicherzustellen, nehmen Schiffe Ballastwasser auf und geben dieses während oder am Ende ihrer Reise wieder ab. Hierbei nehmen sie aber nicht nur Ballastwasser auf, in den Tanks reisen auch alle mit dem Wasser aufgenommenen Organismen als blinde Passagiere mit. Diese können dann in der neuen Umgebung zu massiven ökologischen, ökonomischen und gesundheitlichen Problemen führen. weiterlesen

Chemikalien

Umweltrisikobewertung von Antifouling-Produkten in Deutschland

Biozide Antifouling-Produkte unterliegen in Deutschland einer Zulassungspflicht. Um die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen, muss unter anderem eine Umweltrisikobewertung durchgeführt werden. Das Umweltbundesamt gibt mit zwei Publikationen wichtige Hinweise und Informationen zu den Rahmenbedingungen dieser Bewertung in Deutschland. Diese Veröffentlichungen werden im Folgenden kurz vorgestellt. weiterlesen

Chemikalien

Umweltrisikobewertung

Gartenzaun wird mit einer helleren Farbe angestrichen.

Biozide können auf verschiedenen Wegen in die Umwelt gelangen: Zum Beispiel direkt aus einem Schiffsanstrich in unsere Gewässer oder auch indirekt, beispielsweise durch die Anwendung von Desinfektionsmitteln, über die Kläranlage. Bei der Umweltrisikobewertung werden neben den potentiellen Wirkungen auf die Umwelt auch alle direkten und indirekten Einträge von Bioziden in die Umwelt berücksichtigt. weiterlesen

News zum Thema Klima | Energie

Welche Umweltauswirkungen hat die petrothermale Geothermie?

Wasserdampfwolke von Wärmekraftwerk in Isalnd

Bei petrothermaler Geothermie sind im Vergleich zu hydrothermaler Geothermie spezielle Techniken nötig, um die natürlich vorhandene Erdwärme nutzbar zu machen. Sind mit dem Einsatz dieser Methoden Risiken für die Umwelt verbunden? Diese Frage beantwortet erstmals ein Gutachten, das die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) für das Umweltbundesamt (UBA) erstellt hat. weiterlesen

Chemikalien

Umweltrisikobewertung

Das Bild zeigt den Mund einer Frau. Mit ihrer rechten Hand führt sie eine Tablette an ihren Mund.

Die Prüfung der Umweltwirkung von Human- und Tierarzneimitteln ist seit Jahren fester Bestandteil des Zulassungsverfahrens. Sie ist in Deutschland seit 1998 gesetzlich vorgeschrieben. Zuständig für die Umweltrisikobewertung ist das Umweltbundesamt. weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt