Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Oberflächengewässer

Wie geht es der Umwelt?

Chemischer Zustand der Fließgewässer

Der chemische Zustand von Gewässern wird über die Einhaltung von Umweltqualitätsnormen für ausgewählte, „prioritäre“ Chemikalien definiert. Das gibt die Europäische Wasserrahmenrichtlinie so vor. In deutschen Flüssen und Bächen werden die Normen für Quecksilber in Fischen sehr häufig überschritten. Auch die Konzentrationen von Pestiziden und anderen langlebigen Chemikalien sind häufig zu hoch. weiterlesen

282
News zum Thema Wasser

Gewässer in Europa noch lange nicht im guten Zustand

Ein Fluss mit Bäumen

Laut EU-Wasserrahmenrichtlinie sollten alle Gewässer bis 2015, unter Anwendung von Ausnahmeregelungen bis spätestens 2027, im guten Zustand sein. Die jüngste Berichterstattung der EU-Mitgliedstaaten zeigt, dass dieses Ziel noch in weiter Ferne liegt und weiterhin große Anstrengungen zur Zielerreichung notwendig sind. weiterlesen

51
Wasser

Recht der Oberflächengewässer

Der Schutz der Oberflächengewässer wird durch ein Zusammenspiel verschiedener Vorschriften auf europäischer und nationaler Ebene gewährleistet. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), die detaillierte Bewirtschaftungsvorgaben zur Nutzung der Gewässer beinhaltet, bildet den Kern. Deren Anforderungen wurden durch das Wasserhaushaltsgesetz in nationales Recht umgesetzt. weiterlesen

297
Wasser

Zustand

Viele grüne Algen, die sich um Steine herumlagern

Der Zustand von Seen spiegelt sich im Wesentlichen in ihrem Nährstoffreichtum wider. Das Nährstoffangebot steuert die Trophie eines Sees, die ein Maß für die im See stattfindende Primärproduktion (Umsetzung von Nährstoffen in pflanzliche Biomasse) darstellt. Die Trophie ist das Hauptkriterium der Zustandsklassifizierung. Nährstoffarme Seen werden als oligotroph bezeichnet, nährstoffreiche als eutr… weiterlesen

324
Wasser

Klimawandel der Meere

Der Klimawandel macht auch vor unseren Meeren nicht halt. Die Nutzung und das ökologische Gleichgewicht der Meere und auch unserer Nord- und Ostsee sind vielfältig betroffen. Letztlich sind damit entscheidende Lebensgrundlagen der Menschheit gefährdet. Es gibt Vorschläge den Klimawandel durch großtechnische Eingriffe in die globalen marinen und terrestrischen ökologischen Abläufe entgegenzuwirken weiterlesen

384
Wasser

Flüsse

Blick von oben auf den Fluss Saale im Abendlicht - Landschaftsaufnahme

Fließgewässer sind die Lebensadern unserer Landschaft. Neben ihren Funktionen in der Kulturlandschaft sind Bäche und Flüsse als Ökosysteme besonders interessant. Die ständige Bewegung und Veränderung durch das fließende Wasser schaffen Nischen für spezialisierte Pflanzen- und Tierarten. weiterlesen

378

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt