Suchen

Moos

News zum Thema Luft

Ergebnisse des deutschen Moos-Monitoring veröffentlicht

Grünes Moos

Aus der chemischen Analyse von Moosen lassen sich Rückschlüsse auf die atmosphärische Schadstoffbelastung ziehen (Biomonitoring). Seit 1990 nahm die Belastung durch die meisten Metalle flächendeckend deutlich ab. Für Stickstoff ist gegenüber 2005 keine Entlastung festzustellen. Bei der Erhebung 2015/16 fanden erstmals auch Untersuchungen zu organischen Schadstoffen statt. weiterlesen

3
Wirtschaft | Konsum

Unkraut

Klatschmohnfeld

Regelmäßiges Jäten verhindert Wildwuchs.Bei Samenunkräutern hilft Hacken, bei Wurzelunkräutern Herausziehen.Lassen Sie bestimmte Wildkräuter einfach wachsen, sie können nützlich sein.Verzichten Sie möglichst auf Unkrautvernichtungsmittel. weiterlesen

8
Chemikalien

Rasenprobleme in den Griff bekommen

Gänseblümchen mit Biene

Sie haben hübsche Blüten, sind essbar und mit ihrem Nektar und ihren Samen eine wertvolle Nahrungsquelle für zahlreiche Insekten und Vögel: Gänseblümchen, Klee und Löwenzahn haben durchaus ihre Vorzüge, weshalb sie in vielen Gärten gerne toleriert werden. weiterlesen

256

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt