Suchen

Kamin

Wirtschaft | Konsum

Kleinfeuerungsanlagen

Kaminofen mit Feuer und Brennholzkorb

Kleinfeuerungsanlagen erzeugen durch das Verbrennen von Gas, Öl, Holz oder Kohle Wärme. Überwiegend handelt es sich um Heizkessel, die ganze Wohnungen oder Häuser beheizen, etwa Festbrennstoff-, Öl- oder Gaskessel. Bei Feuerungsanlagen, die einzelne Zimmer beheizen, handelt es sich um Einzelraumfeuerungsanlagen, vor allem Kamin- oder Kachelöfen, die mit Holz, Pellets oder Kohle befeuert werden. weiterlesen

447
News zum Thema Klima | Energie und Luft

Heizen mit Holz

Holzscheite glühen im Feuer

Ein Holzfeuer wärmt und ist gemütlich, doch beim Verbrennen von Holz können klima- und gesundheitsschädliche Stoffe entstehen. So können Sie Ihre Gesundheit und die Umwelt schützen. weiterlesen

663
News zum Thema Gesundheit

Ethanol-Feuerstellen belasten Innenraumluft

Ethanol-Feuerstelle in einem Wohnraum

Ethanol-Feuerstellen werden in Haushalten immer beliebter. Sie sind dekorativ und erzeugen Wärme. Da sie keine Abgasführung besitzen, ist auch keine Abnahme durch den Schornsteinfeger nötig. Auf den ersten Blick ist dies zunächst ein Vorteil und macht die Verwendung von Ethanol-Feuerstellen attraktiv, doch beim Verbrennen des Bioethanols entstehen Schadstoffe, die die Innenraumluft belasten. weiterlesen

38

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt