Suchen

Fließ- und Stillgewässer-Simulationsanlage

Chemikalien

Effektstudie Metazachlor

Metazachlor-Wirkversuch in Fließ- und StillgewässermesokosmenVon Juni bis November 2003 wurde vom Umweltbundesamt ein Experiment zur Wirkung von Metazachlor auf die Lebensgemeinschaften in den Fließ- und Stillgewässermesokosmen der Hallenanlage durchgeführt. Das Herbizid Metazachlor gehört zu den Alpha-Chloracetamiden und wird gegen Gräser und Wildkräuter beim Anbau u.a. von Raps, Kohl und Soja an… weiterlesen

Chemikalien

Fate-Studie MTBE

Verhalten von volatilen Substanzen in FließgewässernOrganische Chemikalien unterliegen nach ihrer Einleitung in Vorfluter vielfältigen Prozessen der Umwandlung, Anreicherung und Elimination. Die Ausgasung aus dem Wasserkörper ist einer der wichtigsten Eliminationsprozesse, mit dem Chemikalien irreversibel aus aquatischen Ökosystemen entfernt werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Quantifiz… weiterlesen

Chemikalien

Technik

Schaubild der einzelnen Bestandteile der Fließ- und Stillgewässer-Simulationsanlage: Messbühne, Teiche, Arbeitsplattform Teiche, Rinnen, Arbeitsplattform Rinne, Schneckenpumpe, Leitwarte, Online-Messgeräte

Die Fließ- und Stillgewässer-Simulationsanlage besteht aus folgenden zentralen Elementen: Arbeitsplattform RinnenArbeitsplattform TeicheLeitwarteMessbühneMesstechnikRinnenSchneckenpumpeTeicheDie einzelnen Teile werden in den folgenden Abschnitten des Artikels vorgestellt. weiterlesen

Chemikalien

Umwelthygiene

Einfluss von Umweltfaktoren auf mikrobielle Indikatoren und KrankheitserregerDie Überwachung von freien Badegewässern nach hygienisch-mikrobiologischen Gesichtspunkten findet anhand von mikrobiellen Indikatoren (Indikatorbakterien und -viren) statt, die zusammen mit Krankheitserregern vor allem über kommunale Abwassereinleitungen in die Gewässer gelangen. Dabei sind Indikatoren wie Escherichia col… weiterlesen

Chemikalien

Betrieb

eine Frau und ein Mann schieben eine Platte auf Rollen über eine Fließrinne der FSA-Außenanlage, auf der Platte ist ein trichterförmiges Gefäß angebracht, aus dem Sand in die Fließrinne fällt

Um die Wirkung z.B. von Stoffen auf Organismengemeinschaften zu testen, müssen die Mesokosmen versuchsabhängig so ökologisch ausgestattet und strukturiert sein, dass sie vielfältige Lebensräume für die verschiedenen Gemeinschaften bieten. Dazu ist es notwendig u.a. Sand, Feinschlamm (Weichsediment) einzubringen sowie Wasserpflanzen und Tiere gezielt anzusiedeln. weiterlesen

Chemikalien

Projekte

Es folgt eine Auflistung der durchgeführten Projekte. Die dazu veröffentlichten Publikationen finden Sie, sofern sie nicht direkt verlinkt sind, in der weiter unten stehenden Liste. weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt