Suchen

Wie trägt Energieeffizienz zur Energiewende bei?

Energieeffizienz und Energiesparen sind für das Gelingen der Energiewende unverzichtbar. Auch angesichts des wachsenden Energiehungers auf der Welt und steigender Energiepreise gilt: Energie ist zu kostbar, um sie zu verschwenden. Energieeffizienz bildet den Grundstein auf dem der Ausbau erneuerbaren Energien erfolgt. Auch die erneuerbaren Energien sind mit Umwelteinwirkungen verbunden. Deshalb ist die umweltschonendste Energie die, die man gar nicht erst verbraucht.

Die Treibhausgasemissionen können durch Energieeffizienz bis 2020 um bis zu 130 Millionen Tonnen gesenkt werden. Mehr als die Hälfte davon (etwa 70 Millionen Tonnen) entfällt auf Stromsparmöglichkeiten von etwa 110 TWh. Doch es gibt immer noch zahlreiche Hemmnisse. Die Energiewende braucht deshalb effektive Instrumente, die einerseits Energieeffizienzmaßnahmen fördern und andererseits Energieeinsparungen verbindlich fordern.

Näheres finden Sie in unserem „Statusbericht zur Umsetzung des Integrierten Energie- und Klimaschutzprogramms der Bundesregierung“.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Energiewende

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt