Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Bei der Geothermie spricht man eher von hydraulischer Stimulation, nicht von Fracking. Warum?

Bei der hydraulischen Stimulation in der Geothermie wird häufig weniger Druck zum Aufbrechen des Gesteines erzeugt als beim Gas-Fracking. Zudem wird reines Wasser verpresst, sodass eine begriffliche Trennung zwischen „Fracking“ und „hydraulischer Stimulation“ wünschenswert wäre. Im engeren Sinne bezieht sich der Begriff „Fracking“ auf den mechanischen Teil des Vorgangs und ist darüber hinaus auf die Fälle beschränkt, bei denen neue Risse erzeugt werden. Die Verwendung von Zusätzen wird durch den Begriff nicht erfasst. Es wird in der Regel aber impliziert, dass beim Fracking Zusätze eingesetzt werden. Eine eindeutige Zuordnung der verwendeten Verfahren über die üblichen Begrifflichkeiten ist nicht widerspruchsfrei möglich, da auch bei der Gasförderung teilweise von hydraulischer Stimulation gesprochen wird, die ja dem Fracking zugrunde liegt.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Fracking

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt