Klima | Energie

Wie private Haushalte die Umwelt nutzen - höherer Energieverbrauch trotz Effizienzsteigerungen


„Wie private Haushalte die Umwelt nutzen – Höherer Energieverbrauch trotz Effizienzsteigerungen“ – unter dieser Überschrift hat das Statistische Bundes-amt (Destatis) am 14. November 2006 gemeinsam mit dem Umweltbundesamt (UBA) die neuesten Daten und Analysen aus den Umweltökonomischen Ge-samtrechnungen (UGR) vorgestellt. Im Mittelpunkt der Analysen: der Energie-verbrauch der privaten Haushalte für Wohnen. Die wichtigsten Ergebnisse: Der Energieverbrauch der privaten Haushalte für Wohnen stieg von 1995 bis 2005 weiter an: um 3,5 Prozent. Und auch der Flächenverbrauch der privaten Haus-halte bleibt auf hohem Niveau. Einzig der Wasserbrauch und der von den Haushalten verursachte Ausstoß an Luftschadstoffen und Treibhausgasen ge-hen zurück.

Reihe
Hintergrundpapier
Seitenzahl
19
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Umweltbundesamt (Hrsg.)
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
126 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
98