Gesundheit

Kinder-Umwelt-Survey 2003/06 - Innenraumluft

Innenraumluft – Flüchtige organische Verbindungen in der Innenraumluft in Haushalten mit Kindern in Deutschland


Der Umwelt-Survey ist eine repräsentative Bevölkerungsstudie zur Ermittlung der Schadstoffbelastung der Allgemeinbevölkerung, die seit Mitte der 80er Jahre vom Umweltbundesamt in Deutschland durchgeführt wird. Im Kinder-Umwelt-Survey (KUS), dem vierten Umwelt-Survey, wurden erstmalig die Schadstoffbelastungen der 3- bis 14-jährigen Kinder in Deutschland auf repräsentativer Basis erfasst. Der KUS ist ein Modul des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) und wurde in enger Kooperation mit dem Robert KochInstitut (RKI) durchgeführt. Bei einer zufällig ausgewählten Unterstichprobe des KiGGS von 1.790 Kindern im Alter von 3 bis 14 Jahren aus 150 Orten wurden umfangreiche Daten zur Umweltbelastung durch chemische Schadstoffe, biologische Noxen (wie Schimmelpilze, Hausstaubmilben) und Lärm erhoben.

Reihe
WaBoLu-Hefte (Reihe geschlossen) | 03/2010
Seitenzahl
239
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Christine Schulz, Detlef Ullrich, Helga Pick-Fuß, Margarete Seiwert, Andre Conrad, Klaus-Reinhard Brenske, Andreas Hünken, Anika Lehmann, Marike Kolossa-Gehring
Kurzfassung
FKZ
202 62 219
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
4491 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
184