XUBetrieb

Betriebliche Stamm- und Berichtsdaten

Das Umweltbundesamt hat im Rahmen des IT-Investitionsprogramms der Bundesregierung ein XML Repository "Betriebliche Stamm- und Berichtsdaten", kurz "XUBetrieb", entwickelt.

XUBetrieb ist eine frei verfügbare XML Struktur betrieblicher Stamm- und Berichtsdaten. Es baut auf den guten Erfahrungen bei der Entwicklung des thru.de (ehem. PRTR) auf und ist Teil des XÖV des Bundes.

Die Bundesstelle für Informationstechnik (ITZBund) des Bundesverwaltungsamts hat im Auftrag des IT-Planungsrats XUBetrieb (Version 1.0.0) erfolgreich geprüft. Damit ist der Standard XÖV-konform.

Ziel ist, XUBetrieb zu etablieren, um die Aufwände bei der Erfüllung von Umweltberichtspflichten zu verringern. Daher wurden wichtige Datenmodelle im Behörden- und Unternehmensumfeld als Grundlage für die Analyse der Struktur betrieblicher Stammdaten verwendet.

Die Implementierung in das XÖV Repository ist plattformunabhängig und eine offene Entwicklung, sodass der Standard weiterentwickelt und gepflegt werden kann.

Vision

Mit den XÖV standardisierten XUBetrieb Modellkomponenten wollen wir einen Zustand schaffen, den wir durch unser föderales System nicht verordnen können.

Neu entwickelte Schnittstellen greifen auf die Modellkomponenten zurück, um die Struktur der ausgetauschten Nachrichten festzulegen. Die Verwendung der Komponenten erzeugt an keiner Stelle mehr Aufwand, sondern reduziert den Aufwand bei der Definition der Schnittstellen. Man kann dabei nicht verlieren.

Je mehr Anwendungen von den XUBetrieb Modellkomponenten Gebrauch machen, desto wahrscheinlicher wird es, dass es auf einer Seite der Kommunikation bereits eine XUBetrieb kompatible Schnittstelle gibt.

Wenn ein oder beide Partner eines Datenaustauschs (Nachrichtenaustauschs) bereits die Modellkomponenten einsetzen, reduziert sich der Programmieraufwand erheblich.

Am Ende haben alle Kommunikationspartner gleiche Schnittstellenstrukturen und alle haben dabei gewonnen.

Und dabei wurde niemandem vorgeschrieben, welche Infrastruktur er verwenden soll.

Und niemand muss für eine Anwendung bezahlen, die er nicht verwenden will. Aber wenn sich Anwender ‒ Unternehmen, untere Behörden, Landesbehörden oder Bundesbehörden ‒ zusammen tun und eine Anwendung mit der XUBetrieb Schnittstellenstruktur entwickeln, dann werden die Daten leicht austauschbar sein.

Partner

Die Projekte XUBetrieb und Prozessdatenbeschleuniger (P23R) ergänzen sich in idealer Weise.

P23R zielt auf die Optimierung der Kommunikation zwischen Unternehmen und Verwaltung sowie der Kommunikation zwischen verschiedenen Behörden. Dazu stellt P23R eine Infrastrukturbeschreibung bereit, die die administrativen Bestandteile der Kommunikation normiert.
Das soll einerseits die Aufwände zur Etablierung automatisierter Kommunikation auf die rein fachlichen Inhalte und Fragestellungen reduzieren und andererseits die Wiederverwendung von Komponenten der Kommunikationsstruktur befördern.

XUBetrieb zielt auf die Optimierung der Kommunikation zwischen beliebigen Partnern, die betriebliche Umweltinformationen austauschen. Dazu stellt XUBetrieb eine Bibliothek von fachlichen Modellkomponenten bereit, die frei verfügbar, strukturiert und dokumentiert sind und die für Datenstrukturen von Nachrichten (Kommunikationspaketen) und von Fachanwendungen verwendet werden können.

Somit setzt auch XUBetrieb beim Prinzip der Wiederverwendung von Komponenten an, um die Sparpotenziale zu erschließen.

Aufgrund der organisatorischen Rahmenbedingungen wurden beide Projekte zeitlich parallel durchgeführt, weshalb die bisherigen Realisierungen des P23R-Prinzips nicht auf die XUBetrieb Komponentenbibliothek zurückgreifen. Dies ist unproblematisch, da die Zielstellungen des P23R (Normierung der Infrastruktur) und des XUBetrieb (Normierung der fachlichen Struktur) überschneidungsfrei sind.

Nun gilt es, die Tauglichkeit beider Konzepte zu unterstreichen, um die Entscheider zu überzeugen, diese Konzepte einzusetzen und zu fördern.
Idealer Weise werden dabei beide Konzepte genutzt und zu einer Einheit zusammen geführt 

Auftragnehmer

Auftragnehmer für die Pflege der XÖV-Standards im Jahr 2015, die Herstellung der Kompatibilität zum XÖV-Profil V1.3, die Umstellung der automatisierten Spezifikationserstellung auf die von der KoSIT bereit gestellten Komponenten und die Realisierung von Vererbungsinformationen für XUKommunalabwasser in den XML-Schemata war die ENDA GmbH & Co. KG.

Plege 2014: ENDA GmbH & Co. KG

Auftragnehmer für die Pflege der XÖV-Standards im Jahr 2014 und die Herstellung der Kompatibilität zu XÖV Version 2.0 (XGenerator Version 2.5.1) war die ENDA GmbH & Co. KG mit ihrem Unterauftragnehmer Hrn. Dipl-Ing. Ch. Senf.

Entwicklung: XUmwelt

Auftragnehmer für die Bearbeitung der Lose 1 und 2 von XUBetrieb war die Arbeitsgemeinschaft XUmwelt mit den Mitgliedern ENDA GmbH & Co. KG und KRALLMANN AG.