Suchen

Textilindustrie

Chemikalien

Per- und polyfluorierte Alkylverbindungen in der Textilindustrie

PFC werden u.a. für die Herstellung von Outdoorbekleidung oder Schuhen verwendet.

In der Textilindustrie werden PFC in atmungsaktiven Membranen sowie schmutz, öl- und wasserabweisenden Ausrüstungen eingesetzt. Sie werden u.a. für die Herstellung von Outdoorbekleidung, Schuhen, Arbeitskleidung, Teppichen und Heimtextilien verwendet. Auch Imprägniermittel für Bekleidung und Schuhe enthalten oft PFC. Die Membranen (z.B. Membranen aus PTF) bestehen aus Polytetrafluorethylen (PTFE). weiterlesen

Wirtschaft | Konsum

Textilindustrie

Die Mechanik einer Spinnerei mit vielen hintereinander aufgereihten Garnrollen in blau und beige

Die Textil- und Bekleidungsindustrie ist eine der wichtigsten Konsumgüterbranchen Deutschlands. Die Branche ist stark von der Globalisierung der Märkte geprägt. Die Prozessstufen der Textilherstellung, die besonders starke Belastungen für die Umwelt hervorrufen, sind Anbau und Produktion der Rohfasern sowie die Textilveredelung. weiterlesen

Wirtschaft | Konsum

Anwendung der Besten Verfügbaren Techniken in Indien

Ein wachsender Anteil der industriellen Produktion für den europäischen Markt findet in Schwellenländern wie Indien und China statt. Dies ist mit hohen Umweltbelastungen durch die industrielle Produktion in diesen Ländern verbunden. Das Umweltbundesamt unterstützt diese Länder deshalb bei der Umsetzung anspruchsvoller Umweltstandards auf der Basis der Besten Verfügbaren Techniken (BVT). weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt