Suchen

Eigenkompostierung

Wirtschaft | Konsum

Kompost, Eigenkompostierung

Kompostecke im Garten

Wenn Sie einen ausreichend großen Garten und damit Bedarf an Dünger und Humus haben, kompostieren Sie Ihre Bioabfälle selbst.Ob als einfacher Haufen, im Schnellkomposter oder in der Wurmkiste auf dem Balkon: Wichtig ist eine gute Durchlüftung des Kompostes.Nutzen Sie Kompost als Blumenerde sowie als Dünger und Bodenverbesserer im Garten. weiterlesen

Wirtschaft | Konsum

Gartenabfälle

auf einem Gehweg steht vor einer grünen Hecke eine braune Mülltonne, auf der "Bioabfälle" steht und aus der Gartenabfälle herausgucken

Gartenabfälle sollten verwertet und nicht offen verbrannt werden. Abhängig vom Wohnort ist dies sogar verboten.Kompostieren Sie Gartenabfälle oder geben Sie diese in die kommunale Abfallentsorgung (Biotonne oder Grünabfallsammelstellen).Schaffen Sie neue Lebensräume durch Gartenabfälle (z.B. Reisighaufen). weiterlesen

Wirtschaft | Konsum

Blumenerde

Rose im Blumentopf

Handelsübliche Garten- und Blumenerden bestehen bis zu 90 Prozent aus Torf. Wollen Sie klimafreundlich gärtnern, sollten Sie unbedingt auf torffreie Blumenerde setzen. In unserem UBA-Umwelttipp geben wir Ihnen Orientierungshilfe beim Kauf. Erfahren Sie außerdem, wie sich Komposterde aus dem eigenen Garten ebenfalls als Blumenerde eignet. weiterlesen

News zum Thema Abfall | Ressourcen

Häusliche Bioabfälle: Kompostierung und Vergärung am sinnvollsten

Kompost mit Gemüse- und Obstresten

Bioabfälle aus privaten Haushalten werden in der Regel kompostiert oder vergoren, bevor sie als Dünger oder Bodenverbesserungsmittel verwendet werden. Die ökobilanzielle Untersuchung verschiedener alternativer Verfahren zur Bioabfallbehandlung im Auftrag des UBA zeigt, dass für die Verwertung von Abfällen aus der Biotonne aktuell kein Verfahren so gut abschneidet wie Kompostierung und Vergärung. weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt