Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Abiotische Rohstoffe

Wie geht es der Umwelt?

Flächenverbrauch für Rohstoffabbau

Der Abbau von Rohstoffen im Tagebau geht mit einer unwiderruflichen Zerstörung von Böden und Landschaften einher. Wasserhaushalt und Wasserqualität können dauerhaft beeinträchtigt werden. Durch den Abbau von Rohstoffen kamen 2015 pro Tag etwa 8 Hektar (ha) Fläche "unter den Bagger", davon 4,0 ha für Baumineralien, 2,1 ha für Braunkohle, 1,5 ha für Torf und 0,3 ha für Industriemineralien. weiterlesen

354
Abfall | Ressourcen

Stoffstrommanagement im Bauwesen

ein Haufen Bauschutt

Der Bausektor ist einer der materialintensivsten Wirtschaftssektoren in Deutschland. Der überwiegende Teil des im anthropogenen Lager gebundenen Materialbestandes entfällt auf Bauwerke des Hoch- und des Tiefbaus. Zur Umsetzung einer Urban-Mining-Strategie kommt dem Bauwesen daher eine besondere Rolle zu. weiterlesen

135
Abfall | Ressourcen

Ressourcennutzung und ihre Folgen

Rohrleitung im Bau

Die Nutzung natürlicher Ressourcen ist mit Emissionen und anderen Umweltwirkungen verbunden - und das entlang des gesamten Lebenszyklus von Produkten. Außerdem können knapper werdende Ressourcen und schwankende Rohstoffpreise zu starken wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen führen. Ressourcennutzung hat somit teilweise nicht unerhebliche Folgen. weiterlesen

2825

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt