Anchor links Zur Hauptnavigation Zur UnternavigationZum Inhalt Zur Suche
Suchen

Wie viel Papier und Pappe wurde 2008 in Deutschland produziert und wie viel wurde verbraucht?

Produktion nach Hauptsorten (2008):

  • Jahresproduktion an Papier, Karton und Pappe: 22,8 Millionen Tonnen
  • Graphische Papiere: 10,59 Millonen Tonnen (46 %)
  • Papier, Karton und Pappe für Verpackungszwecke: 9,36 Millionen Tonnen (41%)
  • Papier und Pappe für technische und spezielle Verwendungszwecke: 1,50 Millionen Tonnen (7%)
  • Hygienepapiere: 1, 40 Mllionen Tonnen (6%)

Rechnerischer Verbrauch an Papier, Karton und Pappe sind 20, 5 Millionen Tonnen. Das ergibt einen Verbrauch von 250 Kilogramm pro Einwohner im Jahr 2008. (Quelle: Papier 2009 Ein Leistungsbericht, Verband Deutscher Papierfabriken e.V., Bonn, 2009"  (kostenpflichtige Bestellung))

Rechnerischer Verbrauch nach Hauptsorten (2008):

  • Graphische Papiere: 9,58 Millionen Tonnen 
  • Papier, Karton und Pappe für Verpackungszwecke: 8,26 Millionen Tonnen
  • Papier und Pappe für technische und spezielle Verwendungszwecke: 1,24 Millionen Tonnen
  • Hygienepapiere: 1,43 Millionen Tonnen

Insgesamt wurden 14 Millionen Tonnen an Papier, Karton und Pappe exportiert. Die Importmenge betrung 11,7 Millionen Tonnen an Papier, Karton und Pappe. (Quelle: „Papier Kompass 2009“ ,Verband Deutscher Papierfabriken e.V.)

 

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Nachhaltige Produktion

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt