Anchor links Zur Hauptnavigation Zur UnternavigationZum Inhalt Zur Suche
Suchen

Was ist der Unterschied zwischen Ozon und Sommersmog?

Sommersmog ist ein Schadstoffgemisch aus sogenannten Photooxidantien. Dies sind Stoffe, die in den unteren Luftschichten der Atmosphäre bei intensiver Sonnenstrahlung aus einer Vielzahl von Vorläufersubstanzen gebildet werden. Ozon ist die Leitsubstanz des Sommersmogs, da es von der Konzentration und den Wirkungen her in diesem Gemisch dominiert.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Ozon

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt