Cover TEXTE
Klima | Energie, Verkehr | Lärm, Abfall | Ressourcen, Wasser, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Direkte und indirekte Umwelteffekte von intelligenten, vernetzten urbanen Infrastrukturen


Kommunen entwickeln zunehmend „smarte“ Konzepte und Lösungen, die auf ⁠Klima⁠-, Umwelt- und Ressourcenschutz abzielen. Nicht selten wird dabei eine Vision einer Smart City als Schlüssel zu nachhaltigeren Städten gezeichnet. Ihr Beitrag zum urbanen Umweltschutz ist in der Praxis allerdings noch wenig untersucht. Da Kommunen jedoch eine zentrale Rolle beim Erreichen lokaler sowie globaler Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsziele spielen, sollten Umweltaspekte auch in Smart-City-Ansätzen künftig noch stärker integriert werden. Das Vorhaben hat den Beitrag „smarte Lösungen“ zu bestehenden Umwelt- und Nachhaltigkeitsstrategien beleutchtet. Ein weiterer Fokus lag auf der internationalen Normung und Standardisierung im Smart City Kontext.

Reihe
Texte | 16/2022
Seitenzahl
204
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Benno Keppner, Walter Kahlenborn, Jens Libbe, Katharina Lange, Petra Weiler, Jan Hinrich-Gieschen
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3717 15 105 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2501 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
11
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Smart Cities  urbane Infrastrukturen  Umweltwirkungen  Klimaschutz  Ressourcenschutz  Normen und Standards