Suchen

Stockholmer Übereinkommen

Chemikalien

Pentabromdiphenylether (PBDE) (umfasst Tetra-, Penta-, Hexa-, Hep

Beispielhaft für PBDE hier die Strukturformel von PentaBDE

Polybromierte Diphenylether (PBDE) sind eine Klasse von bromhaltigen organischen Chemikalien, die als Flammschutzmittel verwendet werden. Wie andere bromierte Flammschutzmittel wurden PBDEs in einer Vielzahl von Produkten verwendet. Die industrielle Produktion einiger PBDEs, nämlich Tetra-, Penta-, Hexa-, Hepta- und DecaBDE ist im Rahmen des Stockholmer Übereinkommens verboten bzw. eingeschränkt. weiterlesen

Chemikalien

Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

Chemischer HintergrundPolyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (kurz PAK oder PAH) von englisch Polycyclic Aromatic Hydrocarbons) stellen eine große chemische Gruppe dar, man geht von 10.000 Verbindungen aus. PAK bestehen aus mehrgliedrigen Ringen aus Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen (meist Benzolringen), die über gemeinsame Seiten miteinander verbunden sind. Kleinste Ver… weiterlesen

Chemikalien

Mirex

Mirex (CAS Nummer 2385-85-5) gehört zu den ersten zwölf POP, die 2001 in Anlage A (Eliminierung) des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen wurden. Pflanzenschutzmittel mit Mirex waren in Deutschland nie zugelassen.  weiterlesen

Chemikalien

Lindan (HCH)

Strukturformel von Lindan

Lindan (CAS Nummer 58-89-9) auch γ-Hexachlorcyclohexan (HCH)) genannt, wurde 2009 in Anlage A (Eliminierung) des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen. Das Biozid wurde zur Saatgut- und Bodenbehandlung, Blattanwendung, Baum- und Holzbehandlung und gegen Ektoparasiten sowohl in der Veterinärmedizin als auch im Humanbereich eingesetzt. Lindan wurde bis zum 01.09.2006 vom Markt genommen. Bei der Her… weiterlesen

Chemikalien

Chlordan

Strukturformel von Chlordan

Chlordan (CAS Nummer 57-74-9) gehört zu den ersten zwölf POP, die 2001 in Anlage A (Eliminierung) des Stockholm Übereinkommens aufgenommen wurden.Chlordan wurde in großem Umfang zur Termitenbekämpfung und als Breitspektrum-Insektizid bei einer Reihe von landwirtschaftlichen Kulturen eingesetzt. Chlordan verbleibt lange Zeit im Boden und hat eine berichtete Halbwertszeit von einem Jahr. weiterlesen

Chemikalien

Chlordecon

Strukturformel von Chlordecon

Chlordecon (CAS-Nr. 143-50-0 ,2001) gehört zu den ersten zwölf POP, die 2001 in Anlage A (Eliminierung) des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen wurden. In der EU POP-Verordnung ist es in Anhang I gelistet. Die Anhänge IV und V der EU POP-Verordnung enthalten abfallrechtliche Bestimmungen für Chlordecon.Chlordecon wurde hauptsächlich als landwirtschaftliches Pestizid verwendet. Es wurde bis 2001… weiterlesen

Chemikalien

Beta-Hexachlorcyclohexan (β-HCH)

Strukturformel von Beta-Hexachlorcyclohexan

Beta-Hexachlorcyclohexan (β-HCH) (CAS Nummer 319-85-7) wurde 2009 in Anhang A des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen. β-HCH wurde als Insektizid genutzt und unbeabsichtigtes bei der Produktion von Lindan hergestellt.Bestehende Altlasten aus der ehemaligen Produktion von HCH können zu schädlichen Boden- und Grundwasserverunreinigungen führen.. weiterlesen

Chemikalien

Alpha Hexachlorcyclohexan (α-HCH)

Strukturformel von Alpha-Hexachlorcyclohexan

Alpha-Hexachlorcyclohexan (α-HCH) (CAS Nummer 319-84-6) wurde 2009 in Anhang A des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen. α-HCH wurde als Insektizid genutzt und unbeabsichtigtes bei der Produktion von Lindan hergestellt.Bestehende Altlasten aus der ehemaligen Produktion von HCH können zu schädlichen Boden- und Grundwasserverunreinigungen führen. weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt