Wie wird das wachsende Berlin zur „wassersensiblen“ Stadt?

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Zimmerstraße 13-15
D-10969 Berlin
Deutschland
OpenStreetMap

Vortrags- und Dialogreihe zur „Zukunft der Städte“

Berlin stellt sich den Herausforderungen des Klimawandels. Die Landesregierung will Berlin zu einer resilienten (widerstandsfähigen) Stadt entwickeln. Zentrale Handlungsfelder sind dabei der künftige Umgang mit Wasser und die Gestaltung der Wasserinfrastrukturen. Regenwasser soll in Zukunft vermehrt dezentral bewirtschaftet, grüne und blaue Infrastrukturen hierfür gezielt genutzt und Wasserwiederverwendung in Betracht gezogen werden. Davon können Städtebau und Architektur profitieren. Zur erfolgreichen Umsetzung müssen öffentliche und private Grundstücke einbezogen werden. Um die Potenziale für ein klimagerechtes und ressourcenschonendes Berlin auszuschöpfen, müssen viele Akteure kooperieren. Im Difu-Dialog sollen folgende Fragen beantwortet bzw. diskutiert werden: Welche Beschlüsse wurden gefasst und wie ist der Stand der Umsetzung? Welche Anforderungen ergeben sich für die Planung? Welche weitergehenden Schritte sind geplant? Wie könnte das "wassersensible" Berlin der Zukunft aussehen?

Veranstaltende: Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Weitere Informationen finden sich auf der Veranstaltungswebseite

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern