Deutschlands Gebäudebestand kann bis 2050 klimaneutral werden

Man sieht die Draufsicht auf eine Stadt. zum Vergrößern anklicken
Bis 2050 soll der Gebäudebestand in Deutschland nahezu klimaneutral werden.
Quelle: Jürgen Fälchle / Fotolia.com

Gebäude umfassend energetisch sanieren und dann den verbleibenden Energiebedarf durch erneuerbare Energien decken – so kann das Ziel der Bundesregierung erreicht werden, Deutschlands Gebäudebestand bis zum Jahr 2050 nahezu klimaneutral zu bekommen. Wie das genau geht, zeigt eine UBA-Studie.

Eine Kombination aus Sanierung und Nutzung erneuerbarer Energien kann den Primärenergieverbrauch des Gebäudebestands bis 2050 um 80 Prozent im Vergleich zum heutigen Zustand senken, so die Studie. Das UBA empfiehlt, schnell mit der umfassenden Sanierung zu beginnen. UBA-Präsidentin Maria Krautzberger: „Je früher wir anfangen, unsere Häuser energetisch zu sanieren und mit erneuerbaren Energien zu versorgen, desto günstiger wird es – für uns und für das Klima.“