Cover Texte 73/2014
Klima | Energie

Einfluss des Abstands zwischen Windenergieanlagen und Wohnbauflächen auf das Potenzial der Windenergie an Land

Ergebnisse einer Sensitivitätsanalyse auf Grundlage der UBA-Studie „Potenzial der Windenergie an Land“


Das Leistungs- und Ertragspotenzial der Windenergie an Land hängt maßgeblich davon ab, wie hoch der Abstand zwischen Windenergieanlagen und Wohnbauflächen ausfällt. Während das bundesweite Leistungs-potenzial bei einem Abstand von 600 m zwischen Windenergieanlagen und Wohnbauflächen 1.188 Gigawatt (GW) beträgt, verbleibt bei einem Abstand von 2.000 m lediglich ein Potenzial in Höhe von 36 GW. Eine Erhöhung des Abstands wirkt sich in den Bundesländern unterschiedlich auf das Leistungs- und Ertragspotenzial aus. Das hängt von der Besiedlungsdichte und -struktur des Bundeslandes ab.

Reihe
Texte | 73/2014
Seitenzahl
18
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Hanno Salecker, Insa Lütkehus
Sprache
Deutsch
FKZ
363 01 277
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1242 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
118
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Windenergieanlage  Schattenwurf von Windenergieanlagen  Lärmbelästigung