Möglich und lohnend: Klimaschutz trotz knapper Kassen in Kommunen

alte Laterne mit Led-Licht vor einem steinernen historischen Eingangsportalzum Vergrößern anklicken
Sieht auch in der Altstadt gut aus: Auf LEDs umgerüstete Laterne in Regensburg
Quelle: Peter Ferstl / Stadt Regensburg

Die Kassen vieler Kommunen sind leer. Doch viele Klimaschutzmaßnahmen können langfristig sogar Geld sparen und manche auch mit wenig Geld realisiert werden. Wie das in der Praxis gelingen kann, zeigt ein Handbuch für Kommunalverwaltungen.

Besonders Maßnahmen, die Energie und damit Betriebskosten einsparen, können lohnende Investitionen sein. Bei der Straßenbeleuchtung etwa können effiziente LEDs und in kommunalen Gebäuden verbrauchsarme Heizungen zum Einsatz kommen. Fehlen Eigenmittel, kann eine Kooperation mit Bürgerinnen und Bürgern oder Unternehmen vor Ort helfen. Das im Auftrag des Bundesumweltministeriums und des UBA erarbeitete Handbuch hat erfolgreiche Praxisbeispiele aus Kommunen zusammengetragen und gibt Tipps zur Finanzierung und Berechnung der Wirtschaftlichkeit.

×

Sie suchen Daten und Fakten zur Umwelt?
Helfen Sie mit, unseren Internetauftritt zu verbessern.

Ja, ich mache mit