2016 weltweit wärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen

in einer ausgedörrten Graslandschaft steht ein einzelner kleiner, dürrer, grüner Baumzum Vergrößern anklicken
Hitze und Kälte, Starkregen und Trockenheit: in den letzten Jahren gab es viele Wetterextreme
Quelle: Eric Isselée / Fotolia.com

Hitzewellen mit Rekordtemperaturen, anhaltende Dürren, Starkniederschläge, extreme Kälte und Rekordschneehöhen – all diese Phänomene gehören zu den extremen Wetterereignissen. In unserem Hintergrundpapier erfahren Sie, welche Wetterextreme in den vergangenen Jahren beobachtet wurden.

Im Hintergrundpapier informieren wir über extreme Wetterereignisse und die globalen Temperatur- und Niederschlagsbilanzen im Zeitraum 2010 bis 2016. Das vergangene Jahr stellte einen neuen Temperaturrekord auf: 2016 war global das wärmste Jahr seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen im 19. Jahrhundert und verweist damit die bisherigen Rekordjahre 2015 und 2014 auf die Plätze zwei und drei. Das Jahr 2016 ist damit das Dritte in Folge, das den Temperaturrekord des jeweiligen Vorjahres gebrochen hat. Die Temperaturen wurden hauptsächlich beeinflusst durch starke El Niño-Bedingungen, die zu Beginn des Jahres vorherrschten und bereits im Jahr 2015 für Rekordwärme sorgten. Wetterextreme in fast allen Teilen der Erde gingen mit dem Temperaturrekord einher.