Bulgariens Klärschlamm-Management an EU-Vorgaben angepasst

Zu sehen ist eine Kläranlage in Sofia.zum Vergrößern anklicken
Abwasserbehandlung ist wichtiger Bestandteil der umzusetzenden EU-Aquis für EU-Mitgliedstaaten
Quelle: INTECUS GmbH

Deutschland beriet das 2007 der Europäischen Union beigetretene Bulgarien, um dort die Verwertung von Klärschlämmen an EU-Vorgaben anzupassen.

Dazu beauftragte das UBA im Rahmen des Beratungshilfeprogramms für Mittel- und Osteuropa deutsche Experten damit, nationale Planungsinstrumente weiterzuentwickeln sowie Handlungsleitfäden neu zu erstellen. Die erarbeiteten Dokumente bilden eine gute Grundlage für eine umweltgerechte, zeitgemäße Abwasserbehandlung und Klärschlammverwertung und könnten gut auf andere Länder mit ähnlichen Problemen übertragen werden.